Tragisch

Kanadierin ertrinkt bei Hochzeitsfotoshooting

Rawdon/Kanada - Ein Fotoshooting in der Nähe eines Wasserfalls hat in Kanada für eine frisch vermählte Frau ein tragisches Ende genommen.

Während sie sich in ihrem Hochzeitskleid habe fotografieren lassen, sei sie von der starken Strömung fortgerissen worden und ertrunken, teilte die Polizei in der Provinz Quebec am Freitag mit. Der Vorfall ereignete sich demnach im nördlich von Montreal gelegenen Rawdon.

Die Frau habe mit den Füßen im Wasser gestanden, als sich das Kleid mit Wasser vollgesogen habe und sie dadurch unter Wasser gedrückt worden sei, sagte Polizeisprecher Ronald McInnis. Der Fotograf und ein Passant hätten sie noch zu retten versucht, jedoch vor dem Gewicht des Kleids kapitulieren müssen. Die Leiche der Frau sei vier Stunden später von einem Taucher entdeckt worden, hieß es. Sie hatte erst am 9. Juni geheiratet.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare