Kadaver und Leichen werden untersucht

Python nach Tod von Jungen eingeschläfert

Campbellton - Die Python, die offenbar in Kanada zwei kleine Jungen erwürgt hat, wurde eingeschläfert. Nun sollen sowohl der Kadaver der Schlange als auch die Leichen der Kinder untersucht werden.

Eine fast fünf Meter lange Python, die zwei schlafende Jungen in Kanada erwürgt haben soll, ist auf Anweisung der Behörden eingeschläfert worden. Der Kadaver soll jetzt untersucht werden, um die Ermittlungen zu unterstützen. Wie die Zeitung „USA Today“ am Dienstag berichtete, werden auch die Leichen der vier und sechs Jahre alten Brüder von Gerichtsmedizinern untersucht. Die Jungen waren am Montagmorgen (Ortszeit) tot in einer Wohnung in der Kleinstadt Campbellton in der ostkanadischen Provinz New Brunswick gefunden worden. Die beiden hätten bei einem Freund übernachtet, dessen Vater eine unter der Wohnung gelegene Reptilien-Handlung betreibt.

Die Polizei war zunächst davon ausgegangen, dass die rund 45 Kilogramm schwere Schlange, eine aus Afrika stammende Nördliche Felsenpython, in der Nacht aus dem Laden entwichen und über das Lüftungssystem in die Wohnung gekrochen war. Am Dienstag gaben die Behörden bekannt, dass die Schlange in einem bis an die Decke reichenden Glasbehälter in der Wohnung gelebt hatte. Sie sei von dort vermutlich über ein Loch in der Decke in einen Lüftungsschacht gekrochen und in ein darunterliegendes Zimmer gefallen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt
Diese Nachricht macht fassungslos: Weil sie ihre Nichte bestrafen wollte, hat sich eine Frau aus den USA auf das neunjährige Mädchen gesetzt. Das schrie um Hilfe, doch …
Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt
"Autofahrer-Pranger" verstößt gegen Datenschutz  
Fahren Autofahrer vorsichtiger, wenn ihr Fahrstil von anderen öffentlich bewertet wird? Diese Frage bleibt vor Gericht in Münster offen. Denn es geht um Verstöße gegen …
"Autofahrer-Pranger" verstößt gegen Datenschutz  
Stein fällt von Kirchendecke in Florenz und erschlägt Tourist (52)
In einer der bedeutendsten Kirchen von Florenz hat sich ein Deckenelement gelöst und einen spanischen Touristen erschlagen.
Stein fällt von Kirchendecke in Florenz und erschlägt Tourist (52)
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden
Grausiger Fund in einem Auto: Zeugen entdecken drei Leichen und alarmieren die Polizei. Die Ermittler vermuten eine Familientragödie.
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden

Kommentare