+
Diese historische Kanone soll dem Mann Teile seiner Hand abgerissen haben, berichten Augenzeugen

Kanonier bei Schützenfest verletzt

Hamm - Eine historische Kanone ist am Samstagabend in Hamm-Westtünnen vorzeitig losgegangen und hat den 34 Jahre alten Kanonier schwer an der Hand verletzt.

Der Mann wurde mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht, meldete die Polizei. Die Schützen hätten zu Ehren des amtierenden Kaiserpaares bereits zwei Kanonenschüsse abgegeben. Beim Nachladen für einen dritten Schuss habe sich dann das Schwarzpulver in der Röhre vorzeitig entzündet, so die Polizei. Der 34-Jährige Schütze stand da noch neben dem Kanonenrohr. Die näheren Umstände des Unglücks werden ermittelt. Die alte Kanone wurde laut Mitteilung sichergestellt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Führerloser Laster überrollt Vater vor Augen der Tochter
Furchtbarer Unfall bei Heilbronn: Ein offenbar nicht ausreichend gesicherter Kleinlaster ist eine abschüssige Straße hinabgerollt und hat einen Mann vor den Augen seiner …
Führerloser Laster überrollt Vater vor Augen der Tochter
Auto fährt Fußgänger in Rom an - fünf Verletzte
Aufregung in der italienischen Hauptstadt: Ein Auto hat am Montagabend an einer Kreuzung mehrere Fußgänger angefahren. Die genauen Umstände waren zunächst unklar, ein …
Auto fährt Fußgänger in Rom an - fünf Verletzte
In Aachen: Frau durch Blitzschlag getötet
Am Stadtrand von Aachen ist eine Frau am Montagabend vom Blitz erschlagen worden. Sie wurde offenbar von einem Gewitter überrascht.
In Aachen: Frau durch Blitzschlag getötet
Smartphones können Kinder krank machen
Kicken statt Klicken, Paddeln statt Daddeln: Geht es nach Experten, sollten Smartphones für Kinder weniger wichtig sein als Sport und Spiel im Freien. Die Realität sieht …
Smartphones können Kinder krank machen

Kommentare