Beben im britischen Königshaus: Nach Missbrauchsvorwürfen - Prinz Andrew legt öffentliche Ämter nieder

Beben im britischen Königshaus: Nach Missbrauchsvorwürfen - Prinz Andrew legt öffentliche Ämter nieder
+
Zwei Männer schießen auf Barbesucher in den USA.

Security-Mann fehlte

Nach tödlichen Schüssen in US-Bar: Erster mutmaßlicher Täter festgenommen

Nach einer Schießerei in einer amerikanischen Bar trauert Kansas City nun um seine Toten und Verletzten. Nun wurde ein erster mutmaßlicher Täter festgenommen.

Update vom 7. Oktober 2019, 10.20 Uhr: Nach den tödlichen Schüssen in einer Bar in der US-Stadt Kansas City hat die Polizei die beiden gesuchten mutmaßlichen Täter identifiziert und einen von ihnen festgenommen. Das teilte die Polizei der Stadt im Bundesstaat Kansas am Montagmorgen (Ortszeit) mit. Den 29 und 23 Jahre alten Männern wird vierfacher Mord vorgeworfen. Der jüngere wurde den Behörden zufolge am späten Sonntagnachmittag in der gleichnamigen angrenzenden Schwesterstadt Kansas City im Nachbarbundesstaat Missouri gefasst.

Beide sollen in der Nacht zum Sonntag laut US-Medien mit Pistolen das Feuer auf die Barbesucher eröffnet haben. Die Schüsse trafen neun Menschen, vier davon starben an ihren Verletzungen. Zu den Hintergründen des Angriffs war wenig bekannt. 

Vier Tote, fünf Verletzte - Männer schießen in US-Bar um sich

Unsere Ursprungsmeldung vom 6. Oktober 2019: Kansas City - In der Stadt Kansas City im Mittleren Westen der USA haben zwei Männer in einer Bar am frühen Sonntagmorgen um sich geschossen und dabei vier Menschen getötet. Fünf weitere wurden verletzt, wie die örtliche Polizei mitteilte. Nach Angaben von US-Medien haben die Männer die Bar in der Stadt im Bundesstaat Kansas gegen 1.30 Uhr betreten und daraufhin mit Pistolen das Feuer eröffnet. Die Schützen sind den Berichten zufolge noch nicht gefasst. Details zu den Tätern waren zunächst unklar.

Bar-Schießerei in Kansas-City: Sicherheitsposten nicht anwesend

In der Nacht befanden sich rund 40 Gäste in der Bar, wie der TV-Sender ABC unter Berufung auf die Polizei berichtete. Dem Angriff sei nach Ansicht der Ermittler ein Streit vorausgegangen. ABC zufolge hätte vor der Bar ein Sicherheitsposten stehen sollen - aber der war nicht zur Arbeit erschienen.

dpa

Erst vor kurzer Zeit wurde auchEl Paso von einer Schießerei erschüttert. Zuletzt fielen aber auch im niederbayerischen Abensberg Schüsse auf einem Supermarktparkplatz. In Halle soll es eine Schießerei mit mehreren Toten gegeben haben. In Halle gab es eine Schießerei in der Innenstadt, die Polizei bestätigt mehrere Todesopfer. Neben den Schüssen in Halle hat es auch Schüsse im rund 15 Kilometer entfernten Landsberg gegeben. Jom Kippur: Was hat der höchste jüdische Feiertag mit der Halle-Schießerei zu tun?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gruppenvergewaltigung in Ulm: 14-Jährige wurde missbraucht - OB sorgt mit Aussage für Empörung
Eine 14-Jährige soll in der Halloween-Nacht Opfer einer Gruppenvergewaltigung geworden sein. Die Polizei hat fünf Verdächtige ermittelt.
Gruppenvergewaltigung in Ulm: 14-Jährige wurde missbraucht - OB sorgt mit Aussage für Empörung
Venedig-Hochwasser: Schäden am Markusdom langsam sichtbar - Salzwasser:„unerbittlich“
Unwetter in Italien: In der Nacht auf Mittwoch überschwemmten außergewöhnliche Wassermassen Venedig. Das Rekord-Hochwasser hat enorme Schäden angerichtet und hält die …
Venedig-Hochwasser: Schäden am Markusdom langsam sichtbar - Salzwasser:„unerbittlich“
Schnee an Weihnachten? Wetterexperte gibt bittere Prognose ab
Wetter: Gibt es Schnee an Weihnachten 2019? Ein Experte macht nicht viel Hoffnung. Warum weiße Weihnachten dennoch nicht ausgeschlossen sind.
Schnee an Weihnachten? Wetterexperte gibt bittere Prognose ab
Epstein-Skandal: Prinz Andrew tritt von offiziellen Aufgaben zurück
Der britische Prinz Andrew tritt von allen offiziellen Ämtern zurück - zumindest vorerst. Grund ist offenbar seine Verwicklung in den Epstein-Skandal. 
Epstein-Skandal: Prinz Andrew tritt von offiziellen Aufgaben zurück

Kommentare