In Kansas

Kind stirbt auf höchster Wasserrutsche der Welt

Kansas City - Auf einer riesigen Wasserrutsche in einem US-Vergnügungspark ist ein Kind ums Leben gekommen. Die Bahn bleibt am Montag geschlossen.

Die Betreiber des Parks in Kansas City mit dem deutschen Namen „Schlitterbahn“ teilten am Sonntag (Ortszeit) mit, dass ein Junge auf der Anlage namens „Verrückt“ gestorben sei, laut Guinness-Buch der Rekorde handelt es sich um die höchste Wasserrutsche der Welt mit gut 51 Metern. 

Die „Schlitterbahn“ bleibe am Montag geschlossen, und die Rutsche gehe für eine Untersuchung außer Betrieb, hieß es. Zu den Umständen des Todesfalls wurde nichts Näheres mitgeteilt. Nach örtlichen Medienberichten handelt es sich bei dem Kind um den zehnjährigen Sohn eines Abgeordneten des Parlaments von Kansas. Laut Website des Vergnügungsparks muss man mindestens 1,37 Meter groß sein, um auf einem Drei-Personen-Floß die vor zwei Jahren eröffnete Wasserrutsche hinunterfahren zu dürfen.

30 SEC Verrückt R U Insane? from Schlitterbahn Waterparks on Vimeo.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare