+
An diesem Wehr auf der Ems geschah der Unfall.

Missglücktes Anlege-Manöver

Kanu-Unfall auf der Ems - Zwei Paddler tot

Harsewinkel - Nach einem Kanu-Unfall auf der Ems am Wochenende sind zwei Paddler ihren schweren Verletzungen erlegen.

Das teilte die Polizei am Montag mit. Bei dem Unfall in Harsewinkel am Rande des nordrhein-westfälischen Münsterlands waren am Samstag drei aus einer Gruppe von etwa 15 Paddlern in einem Kanu ein Wehr hinuntergestürzt. Ein 49-Jähriger war bereits am Samstag ums Leben gekommen. Ein 55-Jähriger starb am Montagmorgen in einem Krankenhaus im niedersächsischen Osnabrück. Eine schwer verletzte Frau liegt noch im Krankenhaus, ist aber außer Lebensgefahr, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Laut Polizei hatten die drei Verunglückten mit ihrem Kanu an einer Stelle 200 Meter vor dem Wehr anlegen sollen. Wieso das nicht gelang, war auch am Montag unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil gegen Ärztin hat wohl keine Auswirkung auf Zulassung
Das Amtsgericht Gießen hatte die Medizinerin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt, weil sie auf ihrer Webseite Abtreibung als Leistung angeboten hatte.
Urteil gegen Ärztin hat wohl keine Auswirkung auf Zulassung
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit ausgelöst
Zwei Männer streiten sich in London auf dem Bahnsteig einer U-Bahn und lösen mit ihren wohl hitzigen Worten eine Massenpanik aus. Dann sorgen Berichte über Schüsse für …
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit ausgelöst
Lotto am Samstag: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen im Live-Stream
Lotto am Samstag vom 25.11.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen. Vier Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen im Live-Stream
Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung
Zwei Männer streiten sich in London auf dem Bahnsteig einer U-Bahn und lösen mit ihren wohl hitzigen Worten eine Massenpanik aus. Dann sorgen Berichte über Schüsse für …
Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung

Kommentare