Kanzlerin besucht trauernde Schule der Germanwings-Opfer

Haltern am See - Angela Merkel besucht jene Stadt, die mit 18 Toten zum Symbol der Trauer um die Opfer der Germanwings-Katastrophe wurde. Die Kanzlerin löst damit ein Versprechen ein. Ihr Besuch wird als wichtige Geste der Anteilnahme gewertet.

Knapp sieben Monate nach der Germanwings-Katastrophe besucht Bundeskanzlerin Angela Merkel heute das trauernde Joseph-König-Gymnasium in Haltern am See.

Merkels Besuch wertet der Schulleiter als wichtige Geste der Unterstützung: ''Das Geschehen ist nach wie vor äußerst brutal und grausam. Es hat für die Eltern nichts von seiner Fürchterlichkeit verloren'', sagte Ulrich Wessel vor dem Besuch der CDU-Politikerin in der Kleinstadt am Rande des Münsterlandes.

Die Schule verlor beim Absturz des Fluges 4U9525 16 Schüler und zwei Lehrerinnen. Der Co-Pilot hatte die Maschine am 24. März nach Ansicht der Ermittler absichtlich auf Crashkurs gesteuert. Insgesamt starben 150 Menschen. Daher möchte Wessel den Besuch an seiner Schule als stellvertretendes Zeichen für alle trauernden Angehörigen verstanden wissen: ''Unsere Schule ist zwar zum Sinnbild geworden. Wir wollen aber auch die anderen Verstorbenen nicht vergessen.''

Merkel wird etwa eineinhalb Stunden an der Schule bleiben. Hinter verschlossenen Türen trifft sie Schüler und Eltern zu einem persönlichen Gespräch. In einer kurzen Ansprache will sie sich dann auf dem Schulhof an die Schülerschaft wenden.

Bereits bei einer Trauerfeier im Kölner Dom habe Merkel den Angehörigen aus Haltern am See zugesagt, sie nach der ersten Schockphase zu besuchen, berichtete Wessel. Ihr Kommen sei ein weiterer Schritt, eine würdige Erinnerungskultur zu schaffen.

Dass andere Menschen, in diesem Fall sogar die Kanzlerin, ihre Anteilnahme ausdrücken wollten, sei ein postives Zeichen für die Angehörigen und die gesamte Stadt, sagte Bürgermeister Bodo Klimpel (CDU). Nahezu jeder in der Kleinstadt kenne eine betroffene Familie. Daher sei die Anteilnahme am Schmerz weiterhin groß und werde es auch bleiben. ''Dieses schreckliche Unglück ist nun Bestandteil unserer Stadtgeschichte.''

dpa

Bilder: Merkel besucht Gymnasium der Germanwings-Opfer

Bilder: Merkel besucht Gymnasium der Germanwings-Opfer

Rubriklistenbild: © Daniel Karmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare