+
Kardinal Karl Lehmann äußerte sich in einem Interview zum Thema Homosexualität.

Bald verheiratete Priester?

Kardinal Lehmann hinterfragt Zölibat

Mainz - Kardinal Lehmann hat sich zum Priester-Zölibat und zur Homosexualität geäußert. Er könne sich durchaus verheiratete Priester vorstellen. Bei letzterem Thema übt er sich in Zurückhaltung.

Der Mainzer Kardinal Karl Lehmann hat sich zum Thema Priester-Zölibat zu Wort gemeldet. Er könne sich vorstellen, dass mancher verheiratete Diakon in einigen Jahren „durchaus die Priesterweihe erhalten kann“, sagte Lehmann in einem Interview mit dem vierteljährlich erscheinenden Regionalmagazin „MAINZ“. Das Interview wurde bereits vor einigen Monaten geführt; am Dienstagabend berichteten mehrere rheinland-pfälzische Tageszeitungen in ihren Online-Ausgaben darüber.

Lehmann führte in dem Gespräch unter anderem aus, die ehelose Lebensform der Priester sei auch deshalb schwieriger geworden, weil sie in der Gesellschaft immer weniger verstanden werde und die Anerkennung von außen fehle.

Zum Thema Homosexualität sagte Lehmann, niemand wisse genau, warum es Homosexualität gebe. Deshalb müsse man mit der Beurteilung zurückhaltend sein. „Ich muss dann einfach eine gewisse Toleranz walten lassen, dass Menschen so sind“, sagte der ehemalige Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz.

KNA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Garage kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum unter dem Boden
Es ist eine Geschichte wie aus einem Grusel-Krimi: Eine Familie aus der US-Stadt Idaho Falls wurde nachts von einem Krachen aus dem Schlaf gerissen. Die Ursache dafür …
Garage kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum unter dem Boden
Vorsicht: Wenn diese Nummer anruft - nicht abnehmen
Immer wieder kommt es zu Betrugsversuchen übers Telefon und Telefonterror. Jetzt gibt es zahlreiche Beschwerden zu einer konkreten Nummer - bei der Sie besser nicht …
Vorsicht: Wenn diese Nummer anruft - nicht abnehmen
Sieben Jahre Haft für Waffenhändler vom Münchner Amoklauf
Im Sommer 2016 stürzte der Schüler David S. mit seinem Amoklauf in München die ganze Stadt in Panik. Er erschoss neun Menschen und sich selbst. Der Verkäufer der …
Sieben Jahre Haft für Waffenhändler vom Münchner Amoklauf
Brutaler Mord an 18-Jähriger: Auf diesem Selfie ist der entscheidende Hinweis versteckt
Diese Aufnahme zeigt nicht nur zwei strahlende junge Frauen, von denen eine die andere nur wenige Stunden später umbringen sollte, es ist noch ein weiteres bizarres …
Brutaler Mord an 18-Jähriger: Auf diesem Selfie ist der entscheidende Hinweis versteckt

Kommentare