+
Papst Franziskus.

Lehmann: Neuer Papst kennt die Wege der Menschen

Mainz/Rom - Der Mainzer Bischof, Kardinal Karl Lehmann, hat den ersten Auftritt des neuen Papstes als „starken Anfang“ bezeichnet.

Franziskus habe sich kurz nach seiner Wahl am Mittwochabend den Menschen im schlichten weißen Talar und ganz natürlich präsentiert, schrieb Lehmann in einer am Donnerstag vom Bistum Mainz verbreiteten Stellungnahme. „Bald werden wir mehr wissen, was er damit konkret für Kirche und Welt meint und vorhat. Er wird wohl damit nicht lange zögern.Sein Alter drängt ihn neben vielem anderem zur Eile.Aber, es ist eine Eile mit Weile.“

Der neue Papst kenne die Wege der Menschen, gerade auch in Not und Elend, schrieb Lehmann weiter. „Er hat als Ordensmann mit Verantwortung auf vielen Ebenen und als verantwortlicher Seelsorger einer Weltstadt eine nüchterne Vision vom Weg der Kirche in Gegenwart und Zukunft.“

Lehmann hatte als Kardinal an der Papstwahl teilgenommen. Nach Angaben des Bistums wird er bis zum Einführungsgottesdienst des neuen Oberhaupts der katholischen Weltkirche am nächsten Dienstag in Rom bleiben.

dpa

Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus I.

Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Mitten im Berufsverkehr am Montagmorgen knallt es am New Yorker Times Square. Ein 27-Jähriger will sich mit einer Art Rohrbombe in die Luft sprengen. Es gibt vier …
Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Mönchengladbach: Explosion in Mehrfamilienhaus 
Bei einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Mönchengladbach sind mehrere Menschen verletzt worden. Die Detonation könnte absichtlich herbeigeführt worden sein.
Mönchengladbach: Explosion in Mehrfamilienhaus 
Youtube plant wohl eigenen Musik-Bezahldienst ab März 2018
Wie aus einem Medienbericht hervorgeht, plant die Plattform Youtube einen eigenen Musikservice für März des kommenden Jahres. 
Youtube plant wohl eigenen Musik-Bezahldienst ab März 2018
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft
Ein Vater, der sein Baby beinahe zu Tode geschüttelt hat, muss in der Schweiz in Haft. Es war nicht das erste Mal, dass der Mann so auf das Schreien eines Kindes …
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft

Kommentare