+
Kardinal Meisner.

Kurswechsel mit Vatikan abgestimmt

Meisner: Papst über "Pille danach" informiert

Köln - Der Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner hat nach eigenen Angaben seinen Kurswechsel bei der „Pille danach“ mit dem Vatikan abgesprochen.

Er habe sich mit der Glaubenskongregation und der Päpstlichen Akademie für das Leben abgestimmt, sagte Meisner dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Dienstag). „Ich habe auch mit dem Sekretär des Papstes, Erzbischof Gänswein, darüber gesprochen. Er hat mir gesagt: "Der Papst weiß Bescheid. Es ist alles in Ordnung."“, sagte Meisner. Zur Klarstellung betonte das Erzbistum Köln am Dienstag, Papst Benedikt XVI. habe die Erklärung erst nach der Veröffentlichung zur Kenntnis genommen.

Pressestimmen zum angekündigten Papst-Rücktritt

Pressestimmen zum angekündigten Papst-Rücktritt

Nachdem eine vergewaltigte Frau von katholischen Kliniken in Köln abgewiesen worden war, hatte Meisner seine bislang ablehnende Haltung zur nachträglichen Empfängnisverhütung geändert: Die „Pille danach“ sei zulässig, wenn das Medikament eingesetzt werde, um die Befruchtung zu verhindern. Nicht hinnehmbar sei eine Verschreibung dagegen, wenn die „Pille danach“ die Einnistung bereits befruchteter Eizellen in der Gebärmutter verhindern solle.

Die wichtigsten Antworten zum Papst-Rücktritt

Hier lesen Sie die Stimmen zum Papst-Rücktritt.

Hier lesen Sie die Rücktrittserklärung im Wortlaut.

Hier lesen Sie einen Augenzeugenbericht zum Rücktritt.

Wer wird der nächste Papst?

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Gerade erst gilt die Gefahr der tückischen Zika-Krankheit in Brasilien als gebannt - da gibt es in Indien Anlass zur Sorge.
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Nahe der bayerischen Grenze hat sich in den österreichischen Alpen ein dramatisches Unglück ereignet: 17 Menschen sind in einer Schlucht eingeschlossen.
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare