+
Mit Karies ist auch bei Kleinkindern nicht zu spaßen. Fachleute schlagen angesichts mangelnder Zahnarztbesuche von Kleinkindern Alarm. Foto: Patrick Pleul

Karies bei Kleinkindern - Zahnärzte schlagen Alarm

Die Milchzähne fallen zwar irgendwann aus - mit Karies bei Kleinkindern ist Fachleuten zufolge allerdings nicht zu spaßen. Gehen Eltern mit ihrem Nachwuchs zu selten zum Zahnarzt?

Berlin (dpa) - Fachleute schlagen angesichts mangelnder Besuche von Kleinkindern beim Zahnarzt Alarm. Bis zum dritten Lebensjahr könne so kaum Aufklärung über Ernährung und Mundhygiene stattfinden, warnte der Vize-Präsident der Bundeszahnärztekammer, Dietmar Oesterreich, zum Tag der Zahngesundheit.

"Wir haben festgestellt, dass in dieser Lebensphase im wahrsten Sinn des Wortes das Kind in den Brunnen fällt und die Milchzähne bereits kariös werden." Demnach haben etwa 15 Prozent der Unter-Drei-Jährigen hierzulande Karies.

Dem Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zufolge kommt zudem im Schnitt nur jedes dritte Kind unter sechs Jahren zu Früherkennungsuntersuchungen. Erschreckend sei zudem, "dass das tägliche Zähneputzen in vielen Kindertagesstätten eingestellt wurde", sagte der stellvertretende GKV-Vorstandsvorsitzende Johann-Magnus von Stackelberg. Das sei besonders für Kinder gefährlich, in deren Elternhaus das auch vernachlässigt werde.

Mit dem Tag der Zahngesundheit machen Mediziner seit 25 Jahren auf die Bedeutung von Mundhygiene aufmerksam.

"Frühkindliche Karies ist entgegen dem allgemeinen Kariesrückgang sogar ein wachsendes Problem", betonte Oesterreich von der Bundeszahnärztekammer. Oft sei bei tieferen Zerstörungen sogar eine Narkose nötig. Die Behandlung von Zahnproblemen sei in diesem Alter nicht nur schmerzhaft, sondern auch komplizierter als bei Erwachsenen. Er pocht darauf, dass Eltern mit Durchbruch des ersten Zahns ihres Kindes regelmäßig zur Beratung in die Praxis kommen.

Insgesamt sieht es aber nicht in jedem Gebiss düster aus: In den 80er Jahren hatten Zwölfjährige der Kammer zufolge beispielsweise fast sieben kariöse Zähne - zuletzt machte im Schnitt nur noch weniger als ein Zahn Probleme. Über 80 Prozent der Deutschen putzen sich zudem zweimal täglich die Zähne - zumindest nach eigenen Angaben.

Tag der Zahngesundheit

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Schon in der Antike war den Römern der Eingang zu einer Höhle als todbringend bekannt und so setzten passenderweise ein Heiligtum des Pluto, dem Gott der Unterwelt an …
„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 24.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Acht Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Zwei Teenager streiten sich in Dortmund-Hörde auf einem Parkdeck, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt – mit fatalen Folgen. Die 15-Jährige stirbt. …
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Wer hat den kleinen Nicky Verstappen vor 20 Jahren getötet? Jetzt hat ein DNA-Massentest begonnen - im niederländischen Grenzgebiet, dicht bei Aachen. Die Teilnehmer …
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen

Kommentare