Der dänische Karikaturist Kurt Westergaard erhält Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien.

Karikaturist Westergaard erhält Medienpreis

Leipzig - Der dänische Karikaturist Kurt Westergaard erhält in diesem Jahr den Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien.

Das teilte die Medienstiftung der Sparkasse Leipzig am Freitag mit. Ebenfalls ausgezeichnet werden der bulgarische Reporter Assen Yordanov und der afghanische Journalist Sayed Yaqub Ibrahimi. Der Preis, der zum zehnten Mal vergeben wird, sollte am Abend verliehen werden. Er ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sollte hierzu die erste “Leipziger Rede zur Medien- und Pressefreiheit“ halten, die eine Tradition für die kommenden Jahre begründen soll.

Westergaard hatte eine der zwölf Karikaturen des Propheten Mohammed gezeichnet, die am 30. September 2005 unter der Überschrift “Das Gesicht Mohammeds“ in der dänischen Tageszeitung “Jyllands-Posten“ erschienen waren. Die Darstellungen lösten einen internationalen Streit um Meinungsfreiheit und gewalttätige Demonstrationen von Muslimen in der ganzen Welt aus, die sich von den Abbildungen beleidigt fühlten. Muslimen sind bildliche Darstellungen Mohammeds verboten.

Der Karikaturist war bereits im September für sein Engagement für die Meinungsfreiheit in Potsdam mit dem Medienpreis M100 ausgezeichnet worden. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte dabei die Bedeutung der Pressefreiheit für die Demokratie hervorgehoben. Ebenfalls am Freitag wurde in Leipzig der erste Leipziger Medienkongress eröffnet, bei dem der Preis verliehen wird. Im Mittelpunkt des Kongresses stehen “Bedrohungen und Perspektiven der Meinungs- und Pressefreiheit weltweit“. Über dieses Thema werden Journalisten, Publizisten und Wissenschaftler diskutieren. Als Referenten angekündigt sind unter anderen die früheren Leipziger Medienpreisträger Seymour Hersh, Alan Johnston, Renate Flottau und Hans-Martin Tillack.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sechs Tote bei Horror-Unfall in Birmingham
Es ist ein Bild des Grauens: Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sterben in England sechs Menschen. Die Polizei rätselt über die Ursache.
Sechs Tote bei Horror-Unfall in Birmingham
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Schon am Wochenende vor Weihnachten gibt es in vielen Teilen Deutschlands Eis und Schnee. Wintersportler nutzen die Gelegenheit, etwa zu Ausflügen in den Harz. Zum …
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
Am Hamburger S-Bahnhof Veddel ist am Sonntag laut Medienberichten ein Sprengsatz explodiert. Es wurde Großalarm ausgelöst. 
Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
Akuthilfe für unterernährte Kinder in Niger: Erdnusspaste rettet Leben
Ohne unsere Hilfe haben die Kinder in Niger keine Chance: Sie haben zu wenig zu essen, kaum medizinische Versorgung und kein sauberes Wasser. Deshalb unterstützen wir …
Akuthilfe für unterernährte Kinder in Niger: Erdnusspaste rettet Leben

Kommentare