1. Startseite
  2. Welt

NRW: Karnevalssitzungen sollen abgesagt werden – keine Entscheidung für Umzüge

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Melissa Ludstock, Johanna Werning

Kommentare

Einmarsch der Ehrengarde mit dem Funkenmariechen, Karnevalssitzung des 1.FC Koeln (K) am 18.02.2020 in Koeln
Das Funkemariechen der Ehrengarde bei der Karnevalssitzung des 1. FC Köln 2020. © Malte Ossowski/SVEN SIMON/Imago

Absage für den Karneval 2022: Karnevalssitzungen in engen Sälen sollen abgesagt werden. Eine Entscheidung zu Rosenmontagszügen und Straßenkarneval gibt es noch nicht.

Köln – Jetzt gibt es zumindest etwas mehr Klarheit für den Kölner Karneval: Ein Großteil der Karnevalsveranstaltungen in Sälen und Veranstaltungszelten wird 2022 nicht stattfinden können. Das hat ein Spitzengespräch zwischen Vertretern der nordrhein-westfälischen Landesregierung und den Vertretern der großen Karnevalsverbände aus Nordrhein-Westfalen ergeben. Grund dafür ist die aktuelle Corona-Lage.

Karneval 2022: Karnevalssitzungen sollen abgesagt werden

Der Karneval in Nordrhein-Westfalen findet nur unter „großen Einschränkungen“ statt, erklärt Ministerpräsident Hendrik Wüst. „Wir sind so vorausschauend wie möglich“. Immerhin brauchen vor allem kleinere Vereine eine gewisse „Planungssicherheit“.

Veranstaltungen, bei denen sich viele Menschen in engen Innenräumen begegneten, seien in den nächsten Monaten nicht verantwortbar, sagte Wüst. Dies gelte etwa für Karnevalsbälle, Partyformate und gesellige Karnevalssitzungen, bei denen Abstandsgebote und Maskenpflicht nur schwerlich umsetzbar seien. Deshalb hätten die Karnevalsvertreter freiwillig zugesagt, auf solche Veranstaltungen zu verzichten.

Karneval 2022 trotz Corona: Partys und Bälle „nicht vertretbar“

„Angesichts der gegenwärtigen Infektionslage erscheinen Karnevalspartys und -bälle, aber auch klassische Karnevalssitzungen in Innenbereichen gegenwärtig nicht vertretbar. Es ist zweifelhaft, ob sich an der derzeitigen Bewertung der Lage bis Weiberfastnacht, dem Beginn der heißen Phase des Karnevals Ende Februar, Grundlegendes ändern wird“, teilt das Festkomitee Kölner Karneval mit.

Kölner Karneval 2022: Keine Entscheidung für Kneipenfestival, Rosenmontagszüge

Was allerdings noch offen ist: Wie finden Rosenmontagszüge statt? Werden sie auch abgesagt? Dafür gibt es Stand jetzt noch keine Entscheidung. Auch zum Straßenkarneval soll es erst im Januar eine Entscheidung geben. (mlu/jw) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare