Erinnerungen an Silvesternacht in Köln

Karneval der Kulturen: Frauen belästigt und begrapscht

Berlin - Zwei junge Frauen sind nach Polizeiangaben beim Karneval der Kulturen in Berlin aus einer Gruppe von etwa zehn jungen Männern heraus sexuell belästigt und bestohlen worden.

Auf dem Karneval der Kulturen in Berlin sind zwei junge Frauen aus einer Gruppe von etwa zehn jungen Männern heraus sexuell belästigt und bestohlen worden. Die Polizei nahm einen 14-Jährigen und zwei 17-Jährige kurzzeitig fest, wie sie am Wochenende mitteilte. Von einem größeren Fall wie in der Kölner Silvesternacht werde nach ersten Ermittlungen nicht ausgegangen. Bis zum Montagmittag gab es keine weiteren Hinweise auf potenzielle Opfer.

Bei dem Straßenfest am Pfingstwochenende in Berlin-Kreuzberg tanzten die zwei 17 und 18 Jahre alten Frauen am Samstagabend vor einer Bühne. Sie seien von etwa zehn jungen Männern umringt, angetanzt, bedrängt und angefasst worden, teilte die Polizei mit. Die Frauen versuchten, vor der Gruppe zu fliehen, wurden aber immer wieder zurückgezogen. Einer der Männer soll auch ein Handy aus der Jackentasche der 17-Jährigen gestohlen haben.

Als herbeigerufene Polizisten kamen, hatte sich die Gruppe bereits aufgelöst, wie ein Sprecher sagte. Nur die drei 14- und 17-Jährigen konnten gefasst werden und wurden von Zeugen erkannt. Die Polizei suchte noch nach weiteren Tatbeteiligten. Ein Festbesucher hatte die Szene mit seinem Handy gefilmt.

Nachdem die Personalien der drei bereits polizeibekannten Verdächtigen aufgenommen waren, wurden sie wieder entlassen. Die junge Frau bekam ihr Handy zurück.

Der sogenannte Antanz-Trick ist eine seit längerem bekannte Masche von Dieben. Sie überrumpeln dabei ihre Opfer und nutzen den Körperkontakt, um Wertgegenstände zu stehlen. Nach ähnlichem Muster waren in Köln zu Silvester zahlreiche Frauen bestohlen und belästigt worden.

Karneval der Kulturen zieht durch Berlin

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Berlin - Eine junge Frau trauert nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt um ihre Eltern. Jetzt muss sie auch noch um ihre Existenz bangen.
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Juwelier in Cannes ausgeraubt - 15 Millionen weg
Cannes - Ein Mann mit Sonnenbrille betrat am Mittwoch das Geschäft des Juweliers Harry Winston im noblen Cannes. Doch statt seines Geldbeutel zückte er seine Pistole - …
Juwelier in Cannes ausgeraubt - 15 Millionen weg
Viele Schulkinder sterben bei Busunfall in Indien
Neu Delhi - Marode, überfüllte Straßen, alte Fahrzeuge und erhöhte Geschwindigkeit - ein tragischer Unfall mit vierzehn Toten zeigt erneut,wie gefährlich Indiens Straßen …
Viele Schulkinder sterben bei Busunfall in Indien
Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Erdbeben-Tragödie in Italien: Eine Lawine verschüttet ein Hotel mit vermutlich 30 Menschen. Retter befürchten viele Tote. „Hilfe, Hilfe, wir sterben vor …
Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare