Erinnerungen an Silvesternacht in Köln

Karneval der Kulturen: Frauen belästigt und begrapscht

Berlin - Zwei junge Frauen sind nach Polizeiangaben beim Karneval der Kulturen in Berlin aus einer Gruppe von etwa zehn jungen Männern heraus sexuell belästigt und bestohlen worden.

Auf dem Karneval der Kulturen in Berlin sind zwei junge Frauen aus einer Gruppe von etwa zehn jungen Männern heraus sexuell belästigt und bestohlen worden. Die Polizei nahm einen 14-Jährigen und zwei 17-Jährige kurzzeitig fest, wie sie am Wochenende mitteilte. Von einem größeren Fall wie in der Kölner Silvesternacht werde nach ersten Ermittlungen nicht ausgegangen. Bis zum Montagmittag gab es keine weiteren Hinweise auf potenzielle Opfer.

Bei dem Straßenfest am Pfingstwochenende in Berlin-Kreuzberg tanzten die zwei 17 und 18 Jahre alten Frauen am Samstagabend vor einer Bühne. Sie seien von etwa zehn jungen Männern umringt, angetanzt, bedrängt und angefasst worden, teilte die Polizei mit. Die Frauen versuchten, vor der Gruppe zu fliehen, wurden aber immer wieder zurückgezogen. Einer der Männer soll auch ein Handy aus der Jackentasche der 17-Jährigen gestohlen haben.

Als herbeigerufene Polizisten kamen, hatte sich die Gruppe bereits aufgelöst, wie ein Sprecher sagte. Nur die drei 14- und 17-Jährigen konnten gefasst werden und wurden von Zeugen erkannt. Die Polizei suchte noch nach weiteren Tatbeteiligten. Ein Festbesucher hatte die Szene mit seinem Handy gefilmt.

Nachdem die Personalien der drei bereits polizeibekannten Verdächtigen aufgenommen waren, wurden sie wieder entlassen. Die junge Frau bekam ihr Handy zurück.

Der sogenannte Antanz-Trick ist eine seit längerem bekannte Masche von Dieben. Sie überrumpeln dabei ihre Opfer und nutzen den Körperkontakt, um Wertgegenstände zu stehlen. Nach ähnlichem Muster waren in Köln zu Silvester zahlreiche Frauen bestohlen und belästigt worden.

Karneval der Kulturen zieht durch Berlin

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brände in Bremerhaven: 15-Jähriger wegen versuchten Mordes angeklagt
Ein 15-Jähriger soll sich wegen versuchten Mordes und Brandstiftung in Bremerhaven vor Gericht verantworten müssen.
Brände in Bremerhaven: 15-Jähriger wegen versuchten Mordes angeklagt
Fünf Leichtverletzte nach Öffnung eines Briefs
Hemer (dpa) - Auf einer Polizeiwache im sauerländischen Hemer bei Dortmund haben fünf Menschen nach dem Öffnen eines Briefes über Beschwerden geklagt. Eine 31-jährige …
Fünf Leichtverletzte nach Öffnung eines Briefs
Brutaler Fan-Übergriff: Schockierende neue Details über Täter bekannt
Vor einer Woche wurde ein KSC-Fan am Rande des Drittliga-Spiels zwischen seinem Karlsruher SC und dem FSV Zwickau böswillig verprügelt. Der Fußballfan erlag wenig später …
Brutaler Fan-Übergriff: Schockierende neue Details über Täter bekannt
Urteil gegen Ärztin hat wohl keine Auswirkung auf Zulassung
Das Amtsgericht Gießen hatte die Medizinerin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt, weil sie auf ihrer Webseite Abtreibung als Leistung angeboten hatte.
Urteil gegen Ärztin hat wohl keine Auswirkung auf Zulassung

Kommentare