+
Jetzt regieren die Narren: König Momo (r.) hat von Rio de Janeiros Bürgermeister Eduardo Paes den Schlüssel zur Stadt erhalten.

Karneval in Rio: Die Party kann steigen!

Rio de Janeiro - Die größte Party der Welt ist offiziell eröffnet: In Rio de Janeiro händigte Bürgermeister Eduardo Paes am Freitag den symbolischen Schlüssel der Stadt an die Narren aus.

 “Mit großer Freude übergebe ich das Kommando über die Stadt an König Momo“, sagte Paes, der selbst als Sambatänzer an einer Parade teilnahm.

Der mythische König Momo gilt als “Herr über das Chaos“. Verkörpert von einem oft schwergewichtigen Bewohner Rios hat Momo in diesen Tagen einen engen Terminplan. Gemeinsam mit seiner Königin und zwei Prinzessinnen muss er pompöse Feierlichkeiten, aber auch Partys in den ärmsten Favelas am Stadtrand besuchen.

Karneval in Rio: Die Party kann steigen!

Karneval in Rio: Die Party kann steigen!

In diesem Jahr werden beim Karneval in Rio de Janeiro rund 750.000 Besucher erwartet. Die Tourismusbehörden gehen davon aus, dass alle Hotels der Stadt nahezu komplett ausgebucht sein werden und die Gäste rund 559 Millionen Dollar (400 Millionen Euro) in der Stadt ausgeben werden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle

Kommentare