Polizei nimmt 671 "Straßenpinkler" fest

Rio de Janeiro - Beim "Straßenpinkeln" hört für die Polizei in Rio trotz Karnevals der Spaß auf. Die Beamten nahmen seit Beginn der Vor-Karnevalsumzüge am 12. Februar 653 Männer und 18 Frauen fest.

Der Vorwurf: ein “obszöner Akt“. Sie hatten an Autos, hinter Sträuchern und an Hauswände uriniert. Beim Karneval im vergangenen Jahr waren 360 Straßenpinkler festgenommen worden. “Für Xixi (Pipi) auf der Straße wird es auch bei den Blocos (Vorortumzügen) bis Sonntag keinen Waffenstillstand geben“, sagte der für öffentliche Ordnung zuständige Behördenleiter Alex Costa.

Wer sich so verhalte, könne nicht mit Nachsicht rechnen. Fehlende mobile Toiletten könnten dieses Jahr nicht als Ausrede dienen, die Zahl der Chemie-Klos sei verdreifacht worden. Die Stadtverwaltung stellte diesmal nach Medienberichten vom Mittwoch 13 000 mobile Toilettenhäuschen auf.

Sexy Kostüme und viel nackte Haut in Rio

Karneval in Rio: Sexy Kostüme und viel nackte Haut

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare