Schrecklicher Unfall beim Angeln

Karpfen zieht Rollstuhlfahrer in den Tod

Roermond - Grausamer Tod beim Angeln: Ein Rollstuhlfahrer ist in den Niederlanden von einem Karpfen in einen eiskalten Fluss gezogen worden. Der Mann starb. 

Wie das niederländische Nachrichtenportal dichtbij.nl berichtet, saß der Frührentner am vergangenen Freitag in seinem Elektro-Rollstuhl im niederländischen Roermond am Ufer des Flusses Maasnielderbeek und angelte. Als ein Karpfen anbiss, versuchte der 58-Jährige, die Leine einzuholen, doch er hatte die Kraft des Tieres unterschätzt. Der Karpfen zog den Hobby-Angler langsam in das eiskalte Wasser.

Verzweifelt versuchte der Mann wieder an Land zu gelangen, doch er schaffte es nicht. Passanten, die den Unfall beobachtet hatten, riefen den Notdienst. Als der am Ort des Geschehens ankam, bargen die Retter den Mann aus dem Wasser. Weil sein Herz bereits zu schlagen aufgehört hatte, wurde er noch am Ufer wiederbelebt und danach in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb er am Mittwoch an den Folgen des Unfalls.

hn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Esskastanie im Wald von Morgen
Forstexperten und Waldbauern tüfteln am Wald von Morgen. Angesichts des Klimawandels werden auch Baumarten wie die Esskastanie wieder interessant. Die Überlegungen …
Die Esskastanie im Wald von Morgen
Auf offener Straße: Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen
In Köln sind am Dienstag auf offener Straße zwei Männer niedergeschossen worden, die laut Medienberichten zur Rockerbande „Bandidos“ gehören sollen. 
Auf offener Straße: Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen
Schwerkranker Alfie Evans (2) darf seine Heimat für eine Behandlung nicht verlassen
Der schwerkranke kleine Junge Alfie Evans darf seine britische Heimat nicht für eine medizinische Behandlung verlassen - das hat ein Gericht in Manchester entschieden.
Schwerkranker Alfie Evans (2) darf seine Heimat für eine Behandlung nicht verlassen
Haftbefehl nach Tod eines 16-Jährigen erlassen
Mehrere Jugendliche streiten sich um Drogen - ein 16-Jähriger wird verprügelt, in die Saar gestoßen und stirbt. Die Ermittler haben nun einen 18-Jährigen im Visier.
Haftbefehl nach Tod eines 16-Jährigen erlassen

Kommentare