Schüler mit elf Meter langem Spickzettel erwischt

Astana - Gut gespickt ist halb bestanden. Das dachte sich auch ein kasachischer Schüler vor dem schwierigen nationalen Einheitstest. Sein Mittel: Ein elf Meter langer Spickzettel.

Ein elf Meter langer Spickzettel mit 25 000 Antworten hat einem kasachischen Schüler kein Glück gebracht. Der junge Mann wurde vor Beginn der landesweiten Abschlussprüfung in der ostkasachischen Stadt Ridder von einer Aufsicht geschnappt, wie Medien am Freitag aus der zentralasiatischen Ex-Sowjetrepublik berichteten. In mühevoller Kleinarbeit hatte der Prüfling die Antworten auf winzige Blätter gedruckt, die er aneinander klebte. Dann band er sich den Riesen-Spickzettel um den Leib. Der schwierige nationale Einheitstest bestimmt über die Hochschulzulassung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Verspätungen, Flugausfälle und wenig Information: Gravierende Computer-Probleme haben Kunden von British Airways am Wochenende die Reisepläne durchkreuzt. Wut und …
Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Mehr als 400 000 Dollar für Flugzeugschrott? Das klingt nach einem schlechten Deal. Trotzdem hat eine fluguntaugliche Maschine bei einer Versteigerung in den USA diesen …
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Zerstörte Häuser, von Fluten eingeschlossene Menschen: Sri Lanka kämpft mit den Folgen starker Regenfälle. Zur Ruhe kommt das bei Touristen beliebte Land vorerst aber …
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"
Wohnung, Job, Beförderung: Man steckt Mühe in die Bewerbung, harrt der Antwort, und dann kommt - nichts. Frust und Selbstzweifel sind die Folge. Dabei wäre es einfach, …
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"

Kommentare