Gefangener von Zellenkumpel ermordet?

Kassel - Ein Häftling aus dem Gefängnis in Kassel hat möglicherweise einen Zellengenossen getötet. Der 54-Jährige wurde am Sonntagmorgen tot in seiner Zelle gefunden.

Die Staatsanwaltschaft Kassel nahm Ermittlungen auf, wie sie am Mittwoch mitteilte. Ein 54 Jahre alter Häftling war am vergangenen Sonntagmorgen tot in seiner Zelle der Justizvollzugsanstalt Kassel I gefunden worden. Zunächst habe es keine Hinweise auf ein Verbrechen gegeben.

Die Obduktion allerdings ergab Hinweise, dass der Mann an „einer gewaltsamen Einwirkung gegen den Hals“ starb, wie die Staatsanwaltschaft berichtete. Tatverdächtig sei der 37 Jahre alte Zellengenosse. Weitere Einzelheiten zu dem Fall wurden zunächst nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zug stößt mit Lkw zusammen - acht Verletzte
Die Schranken schließen sich, die Bahn naht. Doch quer auf den Schienen versperrt ein großer Lkw-Auflieger die Strecke. Beim Aufprall werden in Warendorf acht Menschen …
Zug stößt mit Lkw zusammen - acht Verletzte
Zug stößt mit Lkw zusammen: Acht Verletzte 
Warendorf - Die Schranken schließen sich, die Bahn naht. Doch quer auf den Schienen versperrt ein großer Lkw-Auflieger die Strecke. Beim Aufprall werden in Warendorf …
Zug stößt mit Lkw zusammen: Acht Verletzte 
Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen
Rom - Die Einsatzkräfte haben in den Trümmern des verschütteten Hotels am Gran-Sasso-Massiv weitere Todesopfer geborgen. Damit steigt die Opferzahl auf neun Tote.
Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen
Experten: Autofahrer über 75 sollen regelmäßig zum Check
Goslar (dpa) - Senioren, die Auto fahren wollen, müssen sich nach dem Willen von Verkehrsjuristen künftig regelmäßig medizinisch auf ihre Fahreignung testen lassen. …
Experten: Autofahrer über 75 sollen regelmäßig zum Check

Kommentare