+
Extrem hoher Wert: Mit unglaublichen 4,3 Promille wurde ein Lkw-Fahrer in Kassel gestoppt.

Unfall bei Wendemanöver

Sanitäter stoppen Lkw-Fahrer - beim Promille-Test trauen sie ihren Augen nicht

Ein volltrunkener Lastwagen-Fahrer wurde mit unglaublichen 4,3 Promille aus dem Verkehr gezogen. Sanitäter stoppten den Fahrer nach einem Unfall.

Kassel - Der aus Ungarn stammende Fahrer fuhr am Montag gegen 8.30 Uhr mit seiner Sattelzugmaschine auf der Holländischen Straße in Kassel. Bei einem Wendemanöver habe er ein Verkehrszeichen umgefahren und dieses beschädigt, meldet die Kasseler Polizei

Kassel: Volltrunkener Fahrer setzt Fahrt unbeirrt fort

Anstatt zu halten, habe der 45-jährige Mann seine Fahrt jedoch unbeirrt fortgesetzt. Der Unfall wurde allerdings durch die Besatzung eines Rettungswagens bemerkt. Den Sanitätern gelang es, den Fahrer zu stoppen und dann die Polizei zu informieren.

Als diese den Täter überprüften, hätten sie sofort einen starken Alkoholgeruch bemerkt. Ein Alkoholtest zeigte einen erstaunlichen Wert von 4,3 Promille an. Natürlich wurde der Führerschein des betrunkenen Fahrers in Kassel sofort sichergestellt, sein Lkw wurde von einem Kollegen abgeholt.

Hier ereignete sich der Unfall in Kassel

Fahrschüler zog betrunkenen Fahrlehrer aus dem Verkehr

Auch im Landkreis Kassel kam es vor kurzer Zeit zu einem Alkoholunfall: In Vellmar flüchtete eine Frau nach einem Unfall mit 2,6 Promille, das berichtet HNA.de*.

In Wolfsburg zog ein Fahrschüler seinen Fahrlehrer per Notruf aus dem Verkehr - dieser hatte über 2 Promille, wie HNA.de berichtet.

*HNA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Absurder Vergleich? Dortmund will bald beim Radverkehr wie Kopenhagen sein - und vergisst diese Details
Dortmund will in Sachen Radverkehr bald wie das Fahrrad-Mekka Kopenhagen sein. Doch der Vergleich ist weit hergeholt - und gibt Anlass zur Kritik.
Absurder Vergleich? Dortmund will bald beim Radverkehr wie Kopenhagen sein - und vergisst diese Details
Chlorat-Belastung: Rückruf für Tiefkühlfisch von Aldi Nord
Eine Lieferung von Pangasius-Fischfilets aus den Tiefkühltruhen von Aldi Nord sollte nicht gegessen, sondern zurückgegeben werden. Vermutlich sei es bei …
Chlorat-Belastung: Rückruf für Tiefkühlfisch von Aldi Nord
250-Kilo-Bombe: Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg muss bei Rosdorf entschärft werden
Bei Rosdorf wurde eine 250-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Sie soll am Freitag, 15. November, zwischen 9 und 12 Uhr entschärft werden.
250-Kilo-Bombe: Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg muss bei Rosdorf entschärft werden
Karneval-Auftakt: Unbekannte mit neuer Gewalt: Ärzte nennen erschreckende Details
Ganz Köln feiert Karneval, doch ein Unbekannter oder vielleicht auch mehrere attackiert mit Kabelbindern fröhliche Menschen und stranguliert sie. 
Karneval-Auftakt: Unbekannte mit neuer Gewalt: Ärzte nennen erschreckende Details

Kommentare