+
"Frosty" kurz nachdem er gefunden wurde (rechts) und schon ein wenig aufgepäppelt (links).

Wie durch ein Wunder gerettet

Dieser Kater fror mitten auf der Straße fest

Elyria - Kater "Frosty" war mitten auf einer Straße im US-Staat Ohio festgefroren. Er konnte nicht einmal seine Augen öffnen und miaute um sein Leben. Dann kam die Rettung.

Als Dara Taylor am Montag zur Arbeit fuhr, dachte sie zuerst, sie hätte einen schmutzigen Eisbrocken auf der Straße vor sich. "Doch als ich näher kam, bewegte er sich", sagt die Frau aus Eylria im US-Bundesstaat Ohio. "Da flippte ich fast aus."

Was Taylor vor sich hatte, war kein Eisklumpen, sondern ein kleiner, grauer Kater. Er war auf der Straße festgefroren und konnte sich nur durch ein klägliches Miauen bemerkbar machen, wie die Daily Mail berichtet. Nicht einmal die Augen soll der eingefrorene Kater bewegen haben können. 

"Das kleine Herz schlug so schnell"

"Als ich aus dem Auto stieg, konnte ich ihn so laut und kläglich miauen hören und sein kleines Herz schlug so schnell", erzählt Dara Taylor. Sie befreite das hilflose Tier und brachte es zu einer Tierschutzorganisation. Die Tierfreunde der "Friendship Animal Proctective League" begannen sofort, den Kleinen aufzuwärmen. Sie fanden auch einen Namen für den tierischen Pechvogel: "Frosty".

Der etwa fünf Monate alte Kater hatte großes Glück, dass er überlebt hat. Mittlerweile befindet er sich laut den Tierschützern auf dem Weg der Besserung. Und es haben sich auch schon einige Interessenten gemeldet, die "Frosty" adoptieren wollen. Bald hat der tierische Pechvogel vielleicht ein Herrchen oder ein Frauchen, das auf ihn aufpasst.

Auf der Facebook-Seite der "Friendship Animal Proctective League" sind Tierfreunde begeistert von dem kleinen Kater: "Ich bin so glücklich, dass er gerettet wurde. Was für ein Glückspilz - er verdient viel Liebe", schreibt dort eine Userin.

Live im Video kann "Frosty" hier bewundert werden.

wei

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Taucher fischen 45 Tresore aus Kanal 
Einen kuriosen Fund haben Taucher unter einer Kanalbrücke in Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen) gemacht: 45 geöffnete Tresore. In einigen waren sogar noch Unterlagen.
Taucher fischen 45 Tresore aus Kanal 

Kommentare