+
Schock in der katholischen Kirche: Zwei Nonnen kommen schwanger von Missionsreise zurück (Symbolfoto).

Katholische Kirche schockiert 

Kirchen-Skandal: Nonnen kommen schwanger von Missionsreise zurück 

  • schließen

Die katholische Kirche ermittelt, nachdem zwei Nonnen schwanger von ihrer Missionsarbeit zurückgekehrt sind.

  • Ein Skandal erschüttert die katholische Kirche
  • Zwei Nonnen sind offenbar schwanger von ihrer Missionsreise zurückgekehrt.
  • Ob beide ihr Klosterleben beenden müssen, ist unklar.

Rom - Offenbar wurden zwei Nonnen auf ihrer Missionsreise schwanger. Die beiden Nonnen stammen aus Afrika und waren für unterschiedliche Orden in Sizilien (Italien) tätig, berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Eine der beiden Frauen war demnach sogar eine Mutteroberin. Beide Frauen waren im Rahmen einer Wohltätigkeitsmission in ihre Heimatländer entsandt worden. Bei ihrer Rückkehr wurde die Schwangerschaft festgestellt.

Katholische Nonnen nach Missionsreise plötzlich schwanger

Bei einer der Nonnen soll es sich um eine 34-jährige Frau handeln. Sie klagte über starke Bauchschmerzen und suchte, dem Bericht zufolge, ein Krankenhaus auf. Bei einer Ultraschalluntersuchung wurde daraufhin ihre Schwangerschaft festgestellt. Von der Ordensgemeinschaft gebe es zunächst keine offizielle Erklärung.

Über die zweite Nonne ist nur bekannt, dass sie aus Madagaskar stammt und in sich nun in einer Einrichtung um ältere Menschen gekümmert habe und mittlerweile in ihr Heimatland zurückgekehrt sei. 

Video: Amazonas-Synode - Zölibat beginnt zu bröckeln

Katholische Kirche bestürzt über schwangere Nonnen

Eine kirchliche Quelle in Rom hat sich offenbar gegenüber der britischen The Sun zu den Vorfällen geäußert. Die Nachricht habe bestürzte Reaktionen ausgelöst. „Es scheint, dass beide Frauen wieder in ihrer Heimat waren und offensichtlich irgendeine Form von sexueller Begegnung hatten.“

Die katholische Kirche habe eine Untersuchung eingeleitet, heißt es dort weiter. Da beide Nonnen gegen die „strengen Regeln der Keuschheit“ verstoßen haben. Jedoch stehe das Wohlergehen ihrer Kinder an erster Stelle. Von der Ordensgemeinschaft gab es zunächst keine offizielle Erklärung.

Zwei Ex-Nonnen haben 2016 in Italien für Schlagzeilen gesorgt, wie Merkur.de* berichtet. Die Frauen hatten sich auf einer Pilgerreise kennengelernt.

Zwei Nonnen haben in den USA eine ordentliche Stange Geld unterschlagen. Warum die beiden Frauen das machten? Um einer bestimmten Leidenschaft nachzugehen.

Im Kampf gegen sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche hat Papst Franziskus eine Meldepflicht für Geistliche erlassen. Ein hochrangiger Priester wurde Anfang des Jahres vom sexuellen Missbrauch einer Nonne freigesprochen.

Die katholische Kirche in Deutschland steht in der Kritik. Die Zahl der Kirchenmitglieder geht deutlich zurück. Im Jahr 2018 gab es in Deutschland nach Angaben der Deutschen Bischofskonferenz rund 23 Millionen Katholiken. 

ml

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wetter in Deutschland: Experte warnt - Unwetter kommt über die Alpen zu uns - dann die Wende
Wie wird das Wetter in Deutschland in dieser Woche? Der Deutsche Wetterdienst hat keine guten Aussichten für die zweite Hälfte des Novembers parat.
Wetter in Deutschland: Experte warnt - Unwetter kommt über die Alpen zu uns - dann die Wende
Wetter-Chaos in Österreich: Eingeschlossene Reporterin spricht von Angst - drastische Prognose
Das Wetter sorgt in Österreich, Südtirol und Italien für Ausnahmezustände. Nach heftigen Schnee- und Regenfälle herrscht Chaos. Es gab Lawinen, Stromausfälle und einen …
Wetter-Chaos in Österreich: Eingeschlossene Reporterin spricht von Angst - drastische Prognose
Gruppenvergewaltigung in Ulm: 14-Jährige wurde missbraucht - OB sorgt mit Aussage für Empörung
Eine 14-Jährige soll in der Halloween-Nacht Opfer einer Gruppenvergewaltigung geworden sein. Die Polizei hat fünf Verdächtige ermittelt.
Gruppenvergewaltigung in Ulm: 14-Jährige wurde missbraucht - OB sorgt mit Aussage für Empörung
Müllmann gewinnt 15 Millionen: Er hat unglaubliches Liebesleben - dann ist er pleite
Innerhalb weniger Jahre hat ein Lotto-Millionär seinen Gewinn in Höhe von umgerechnet 15 Millionen Euro verprasst. Trotz Pleite ist er aber glücklich.
Müllmann gewinnt 15 Millionen: Er hat unglaubliches Liebesleben - dann ist er pleite

Kommentare