+
Mit Orden und Ehrenzeichen geschmückt. Die katholischen Schützenvereine waren bislang streng konservativ geführt. Foto: Federico Gambarini/Symbol

Katholische Schützenvereine öffnen für Schwule und Muslime

Schwule Königspaare, ein Muslim als Titelträger oder ein wiederverheirateter Schützen-Vorstand: Bei den katholischen Schützenbruderschaften ist das bisher tabu. Nun will sich der Verband etwas öffnen.

Langenfeld (dpa) - Die Diskussionen um einen muslimischen Schützenkönig und schwule Königspaare haben im Dachverband der katholischen Schützenbruderschaften Wirkung gezeigt.

Nach viel öffentlicher Kritik stellte der Hauptvorstand des rund 400 000 Mitglieder zählenden Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BHDS) die Weichen für eine Öffnung.

Die 1300 Mitgliedsvereine sollen künftig vor Ort entscheiden können, ob sie auch Nicht-Christen als Mitglieder aufnehmen und zum Königsschießen antreten lassen wollen. "Wir wollen den Vereinen in diesen Fragen künftig freie Hand lassen", sagte BHDS-Sprecher Rolf Nieborg nach der Versammlung.

Im Frühjahr muss die Bundesvertreterversammlung dieser Öffnung aber noch zustimmen. Der BHDS hatte 2014 versucht, einen muslimischen Schützenkönig zum Rücktritt zu bewegen und dafür viel Kritik geerntet.

Die Schützen wollen ihren Mitgliedern auch nicht mehr ins Schlafzimmer schauen. "Die sexuelle Orientierung eines Menschen gehört zu seiner Persönlichkeit und Identität und ist für die Aufnahme in eine Bruderschaft unerheblich", teilte Bundesschützenmeister Emil Vogt mit. Die Öffnung für Wiederverheiratete hatte der Verband bereits zuvor angekündigt.

Bei Menschen, die aus der christlichen Kirche ausgetreten sind, bleibt der BHDS aber hart. Sie sollen auch künftig draußen bleiben.

Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verfolgungsjagd: Polizei schießt auf Lkw in Barcelona
Barcelona (dpa) - Nach einer Verfolgungsjagd in Barcelona haben Sicherheitskräfte einen Lkw-Fahrer mit mehreren Schüssen gestoppt.
Verfolgungsjagd: Polizei schießt auf Lkw in Barcelona
Terror-Angst in Barcelona: Rasender LKW mit Schüssen gestoppt
Barcelona - Aus Sorge, dass er einen Anschlag geplant haben könnte, haben Polizisten in Barcelona nach einer wilden Verfolgungsjagd den Fahrer eines mit Gasflaschen …
Terror-Angst in Barcelona: Rasender LKW mit Schüssen gestoppt
Neue Arten von Kleinst-Fröschen in Indien entdeckt
Ein Frosch, der auf den Fingernagel passt: In Indien haben Wissenschaftler nach jahrelangen Studien mehrere Winzling-Arten ausfindig gemacht.
Neue Arten von Kleinst-Fröschen in Indien entdeckt
Jugendliche Hunde-Entführer fordern 10.000 Euro Lösegeld
Hamburg - Der Schock saß tief: Beim Gassigehen war der Malteser „Schörli“ plötzlich weg. Kurz darauf erhielt die Besitzerin dann eine deftige Lösegeldforderung.
Jugendliche Hunde-Entführer fordern 10.000 Euro Lösegeld

Kommentare