Ermittlungen eingestellt

Katzenkopf im Briefkasten - Tier gegrillt?

Andernach - In Andernach verschwinden mehrere Katzen. Ein Katzenkopf landet in einem Briefkasten. Ein Tier soll sogar gegrillt worden sein. Trotz der Einstellung der Ermittlungen ist der Fall nicht erledigt.

Nach dem Wirbel um eine angeblich gegrillte Katze haben die Behörden in Andernach die Ermittlungen dazu eingestellt. In der Stadt bei Koblenz waren zuletzt mehrere Katzen verschwunden, die Polizei sprach von vier vermissten Tieren. Eine Zeugin will Ende Juli beobachtet haben, wie ein Asiate eine Katze grillte - Medienberichten zufolge mit einem Bunsenbrenner. Eine Woche später ging bei der Polizei ein weiterer Hinweis ein.

Bei den Ermittlungen fanden sich aber keine Beweise oder Hinweise, wie eine Polizeisprecherin am Freitag in Koblenz sagte. „Polizeilicherseits ist das erledigt.“ Auch Staatsanwaltschaft und Veterinäramt gehen dem Verdacht nicht mehr nach. Allerdings wird in Andernach noch zu einem abgetrennten Katzenkopf in einem Briefkasten ermittelt.

Beamte hätten den Asiaten besucht und mit ihm gesprochen, sagte die Polizeisprecherin. Zu dem Vorwurf habe er nichts gesagt, sich aber grundsätzlich einsichtig gezeigt, dass ein solches Verhalten in Deutschland empören könnte. In einigen asiatischen Ländern wird Katzenfleisch gerne gegessen.

Der Koblenzer Oberstaatsanwalt Rolf Wissen teilte mit, ein Ermittlungsverfahren wegen des Vorwurfs der Tötung eines Wirbeltieres ohne vernünftigen Grund sei bereits am 19. August eingestellt worden. Es habe ein Tatverdacht bestanden, der aber nicht weiter verfolgt worden sei. Der Staatsanwalt verwies auf sogenannte Opportunitätsgründe. Darunter versteht die Justiz das Ermessen, ob sich weitere Ermittlungen beispielsweise in Bezug auf entstandenen Schaden oder die Schwere der Schuld lohnen.

Beschäftigt hatte die Angelegenheit auch das Veterinäramt des Kreises Mayen-Koblenz. Der Mann sei mit den Vorwürfen konfrontiert und angehört worden, sagte der Referatsleiter des Amtes. Ein Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit sei mittlerweile angesichts der Aktenlage und der Aussagen des Mannes eingestellt.

Auch im Internet hatte die Serie verschwundener Katzen die Gemüter erhitzt - mit Folgen. Der Polizei zufolge fand eine im Tierschutz aktive Andernacherin am vergangenen Montag einen abgetrennten Katzenkopf in ihrem Briefkasten. Die Polizei ermittelt in diesem Fall.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden.
Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?
Sommerferien beginnen in den ersten Bundesländern
Frankfurt/M. (dpa) - In den ersten Bundesländern beginnen die Sommerferien: In Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland ist heute der letzte Schultag. Dem Automobilclub …
Sommerferien beginnen in den ersten Bundesländern
Bahn inspiziert Bäume: Strecken sollen sturmsicherer werden
Umgestürzte Bäume auf den Gleisen, niedergerissene Oberleitungen und Tausende gestrandete Reisende: Schwere Stürme haben im vergangenen Winterhalbjahr den Zugverkehr …
Bahn inspiziert Bäume: Strecken sollen sturmsicherer werden
Frauenleiche in Spanien gefunden
Seit einer Woche gibt es kein Lebenszeichen mehr von der Tramperin Sophia L.: Jetzt wurde in Spanien eine Frauenleiche gefunden. Die Angehörigen bangen - und sehen sich …
Frauenleiche in Spanien gefunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.