Mehr als 5000 Gläser betroffen

Bei Kaufland: Gemüse wegen Glassplittern zurückgerufen

Regensburg - Wegen möglicher Glassplitter ruft die Firma Anatol mehr als 5000 Gläser ihres eingelegten Mischgemüses zurück. Diese sind in Kaufland-Märkten erhältlich.

Es handele sich um "DILEK Eingelegtes Mischgemüse nach türkischer Art 690g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 4.2.2019, teilte das Unternehmen aus Regensburg am Freitag mit. In einem Glas mit diesem Produkt waren zuvor Glassplitter gefunden worden.

Die Gläser waren bundesweit ausschließlich in Kaufland-Märkten angeboten worden. Die Kunden werden gebeten, ungeöffnete oder bereits angebrochene Produkte dieser Charge zurückzubringen. Der Kaufpreis wird erstattet. "Wir bedauern diesen Vorfall sehr und entschuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten", sagte ein Firmensprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von tragischen Umständen: …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
16 Tote bei Busunglück in Italien
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Bus-Experten sprechen von tragischen Umständen: Die …
16 Tote bei Busunglück in Italien

Kommentare