Bundesweite Rückrufaktion

Achtung: Metallteile in Salami von Kaufland

Neckarsulm - Wer in letzter Zeit Salami der Marke K-Classic gekauft hat, sollte diese besser wegwerfen. Der Grund: Es könnten Metallstücke enthalten sein.

Das Lebensmittelunternehmen Kaufland ruft wegen möglicherweise enthaltener Metallstücke bundesweit eine Salamisorte zurück. Es könne nicht völlig ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Packungen kleine Metallstücke befinden, die beim Verzehr möglicherweise zu Verletzungen führen können, hieß es in einer Stellungnahme des Unternehmens aus Neckarsulm am Freitag.

Betroffen ist die „K-Classic Salami, geräuchert, hauchfein geschnitten, Spitzenqualität 200 g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 19.10.2016 und der Identifikationsnummer 4300175996358. Kaufland hat die betreffende Ware mittlerweile aus dem Sortiment genommen und bietet den Verbrauchern die vollständige Erstattung des Kaufpreises an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Grausamer Selfie-Wahn: Baby-Delfin musste sterben
Hunderte Selfie-Fans haben an einem Strand in Südspanien den Tod eines Baby-Delfins verursacht.
Grausamer Selfie-Wahn: Baby-Delfin musste sterben
Mutter fährt aus Versehen eigenes Kind an
Bei einem tragischen Unfall hat eine junge Mutter in Brandenburg ihr eigenes Kind mit dem Auto angefahren und schwer verletzt.
Mutter fährt aus Versehen eigenes Kind an
Vermisste Deutsche: Mordermittlungen in Australien
Eine deutsche Auswandererin ist in Australien möglicherweise einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Die Hintergründe bleiben zunächst unklar.
Vermisste Deutsche: Mordermittlungen in Australien

Kommentare