Blondinen gehen vor Einkaufszentren auf Raubzug

Sao Paulo - In Brasilien sorgt die sogenannte "Blondinen-Bande" für Angst und Schrecken. Die Kriminellen kidnappen wohlhabende Frauen und nutzen deren Kreditkarten zum Einkaufen.

Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet, suchen die Frauen ihre Opfer auf Parkplätzen von Einkaufszentren. Die Opfer sind in den meisten Fällen blond - so wie die Täterinnen - und gut gekleidet.

Die Überfälle laufen imme nach der gleichen Masche ab: Zwei der Kriminellen überwältigen die Frau und halten sie eine gewisse Zeit gefangen, meist im Auto des Opfers. Die anderen gehen shoppen. Und zwar nicht zu knapp. Mit der gestohlenen Kreditkarte bezahlen sie für Designer-Klamotten und Elektronik-Artikel.  

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die Bande treibt seit drei Jahren ihr Unwesen, doch jetzt sind die Beamten ihr auf die Spur gekommen. Wie AFP berichtet wurden am Wochenende drei Verdächtige festgenommen. Darunter auch ein Mann, der die Raubzüge koordiniert haben soll.

sr

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Mit einer Drohne hat ein Unbekannter Menschen in einem Haus gefilmt. Für einen Mann war das besonders schlimm: Er war gerade nackt.
Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Am 21. August 2017 steht den USA die erste totale Sonnenfinsternis seit 38 Jahren bevor. Hier erhalten Sie alle Eckdaten und wichtige Hintergründe zu dem seltenen …
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene
Als er gerade seine Tochter im Auto anschnallen wollte, wurde der Mann erschossen. Die Polizei schließt eine Verbindung zur Rockerszene nicht aus.
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene
Bluttat in Finnalnd: Polizei bestätigt zwei Tote
In der finnischen Stadt Turku hat ein Angreifer auf mehrere Menschen eingestochen. Die Polizei bestätigte bereits zwei Tote. Ein Täter wurde festgenommen - die Polizei …
Bluttat in Finnalnd: Polizei bestätigt zwei Tote

Kommentare