Jemand formt mit dem Mund eine weiße Kaugummiblase.
+
Die Zunge ist ein sehr sensibles Geschmacksorgan - das machte sich ein Start-up zunutze und entwickelte einen Kaugummi, der bakterielle Infektionen nachweisen kann.

Innovatives Start-up

Kaugummi erkennt Corona-Infektion: Produkt bald auf dem Markt?

  • Sina Alonso Garcia
    vonSina Alonso Garcia
    schließen

Ein Start-up aus Baden-Württemberg arbeitet aktuell an einem Kaugummi, der nach zwei Minuten Kauen das Coronavirus feststellen kann.

Frickenhausen - Das Start-up „3a-Diagnostics GmbH“ aus dem Kreis Esslingen bei Stuttgart steckt mitten in der Entwicklung eines ungewöhnlichen Corona-Tests: Ein Kaugummi soll Entzündungen feststellen können. Stellt sich nach wenigen Minuten ein bitterer Geschmack ein, ist das für den Kauenden kein gutes Zeichen, denn das deutet auf eine Infektion hin. Wenn alles läuft wie geplant, könnte das Produkt schon in wenigen Monaten auf dem Markt sein. Wie BW24* berichtet, entwickelt ein Esslinger Start-up einen Kaugummi als Coronatest.

Coronavirus-Fälle in Baden-Württemberg: So breitete sich die Lungenkrankheit aus - eine Chronologie (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.Media.

Auch interessant

Kommentare