Kein Fahrschein: Junge (11) aus Regionalzug geworfen

Oranienburg - Weil er keinen gültigen Fahrschein bei sich hatte, ist ein elf Jahre alter Junge offenbar aus einem Regionalzug der Deutschen Bahn geworfen worden.

Eine Schaffnerin habe ihn am Montagnachmittag auf der Fahrt von Berlin in Richtung Norden am Bahnhof Oranienburg des Zuges verwiesen, sagte die Mutter des Jungen, Anke D., der Nachrichtenagentur dapd. “Ich finde keine Worte dafür.“ Zuvor hatte sie über den Vorfall auf Twitter berichtet.

Der Junge sei noch im Zug in die Obhut eines Polizisten gegeben worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. An einem Polizeistandort in der Nähe des Bahnhofs wurde er laut der Mutter von Familienangehörigen am frühen Abend abgeholt.

2011: Diese Bilder werden wir nicht vergessen

2011: Diese Bilder werden wir nicht vergessen

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen Erdbebengebiet zu finden, …
Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Bad Arolsen - Ein Elternpaar mit sieben Kindern ist bei einem schweren Autounfall in Hessen ums Leben gekommen. Für die Waisen wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen.
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Der 17-jährige Niklas starb in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe. Die Stadt stand unter Schock. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für überführt - doch der …
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut
Das Training läuft schon länger, nun ist ein weiterer Schritt getan: Der Saarländer Matthias Maurer soll neuer Astronaut der Raumfahrtagentur Esa werden. Wann der …
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut

Kommentare