+

An einem Imbiss in Gotha

Kein Geld für die Bratwurst: Mann zieht Schreckschusspistole

Rabiater Mundraub der fettigen Art: Weil ihm Geld für eine Bratwurst gefehlt haben soll, hat ein 30-Jähriger in Thüringen zur Waffe gegriffen. 

Gotha - Als die Verkäuferin in einem Imbiss in Gotha ihm keine Wurst ohne Bezahlung geben wollte, legte der Mann eine Pistole und 50 Cent auf den Tresen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Aus Angst überließ die 51-Jährige ihm die Ware. 

Der Mann machte sich mit Wurst und Waffe am Dienstagabend aus dem Staub, wurde später aber von Polizisten geschnappt. Die Beamten fanden eine Schreckschusspistole bei ihm und nahmen Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung auf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tod im Inferno: 66 Tote nach Pipeline-Explosion in Mexiko
In Mexiko kommt es zu einer verheerenden Explosion an einer Benzinleitung. In den Flammen sterben zahlreiche Menschen. Der Gouverneur der Region warnt die Bevölkerung …
Tod im Inferno: 66 Tote nach Pipeline-Explosion in Mexiko
Mondfinsternis im Januar 2019: Der Blutmond ist in Deutschland zu sehen
Bei der totalen Mondfinsternis im Januar 2019 ist der Blutmond über Deutschland zu sehen. Wo kann man ihn beobachten und zu welcher Uhrzeit?
Mondfinsternis im Januar 2019: Der Blutmond ist in Deutschland zu sehen
Brautpaar schneidet Hochzeitstorte an und erlebt „Demütigung“ - Fest ruiniert
Nach dem „Jawort“ ist das Anscheiden der Hochzeitstorte wohl ein ganz besonderer Moment für frisch Vermählte. Für eine Braut verwandelte sich das romantische Ritual …
Brautpaar schneidet Hochzeitstorte an und erlebt „Demütigung“ - Fest ruiniert
„Wollen Sie es einfach nicht verstehen?“ - Veganer ärgern sich über Star-Köchin Sarah Wiener
Sollte man Mandelmilch aus dem Laden meiden? Die TV-Köchin Sarah Wiener macht das - und kontert nach einem Facebook-Post den Hatern.
„Wollen Sie es einfach nicht verstehen?“ - Veganer ärgern sich über Star-Köchin Sarah Wiener

Kommentare