+
Im Ulmer Klinikum waren im Dezember fünf Säuglinge wegen lebensbedrohlicher Atemnot behandelt worden. Erst Wochen später wurde klar, dass eine Morphium-Vergiftung die Ursache war. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Wer gab den Babys Morphium?

Kein Gift - Kinderkrankenschwester aus U-Haft entlassen

Es klingt wie ein schreckliches Verbrechen: Eine Kinderkrankenschwester soll Babys mit Morphium vergiftet haben. Der Verdacht gegen die Frau kann nun nicht mehr aufrechterhalten werden. Doch wer gab den Säuglingen im Uniklinikum Ulm das Gift?

Ulm (dpa) - Die Krankenschwester, die im Verdacht stand, am Universitätsklinikum Ulm Babys mit Morphium vergiftet zu haben, ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Der dringende Tatverdacht gegen die Frau beruhte auf einem Fund in ihrem Spind.

Dort hatten die Ermittler eine Spritze gefunden, in welcher sich nach ersten Untersuchungen in der Muttermilch mutmaßlich auch Morphium befunden habe. Weitere Analysen bestätigten diesen Verdacht jedoch nicht, wie die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte.

Der Haftbefehl gegen die Frau wurde am Sonntag aufgehoben, wie es weiter hieß. Die Frau hatte die Tatvorwürfe bestritten. Die Krankenschwester war am vergangenen Mittwoch wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung in Untersuchungshaft gekommen. Sie soll Säuglingen Medikamente verabreicht und sie damit in Lebensgefahr gebracht haben - so die ursprüngliche Annahme der Polizei, die sich nun nicht bestätigte.

Im Ulmer Klinikum waren im Dezember fünf Säuglinge wegen lebensbedrohlicher akuter Atemnot behandelt worden. Erst Wochen nach den Notfällen hatten rechtsmedizinische Untersuchungen eine Morphium-Vergiftung als Ursache ergeben. Staatsanwaltschaft, Landeskriminalamt und Polizei wollen bei einer Pressekonferenz am Dienstag den Stand der Ermittlungen bekanntgeben.

Pressemitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus-Wahnsinn: Dieses Video zeigt seltsame Auswüchse - „Das Dümmste, was ich je gesehen habe“
Ein Video, das möglicherweise im Kontext des Coronavirus entstanden ist, sorgt bei Instagram für Irritation: „Das Dümmste, was ich je gesehen habe.“
Coronavirus-Wahnsinn: Dieses Video zeigt seltsame Auswüchse - „Das Dümmste, was ich je gesehen habe“
Lkw verliert Schotter: A44 in Richtung Dortmund gesperrt
Die A44 ist am Montagmorgen (17. Februar) gesperrt worden, nachdem ein Lkw bei Soest in Richtung Dortmund seine Ladung verloren hat.
Lkw verliert Schotter: A44 in Richtung Dortmund gesperrt
Auf diesem „Catwoman“-Bild stimmt doch was nicht - Sehen Sie das Detail sofort? 
Ein vermeintlich neues Suchfoto mit schwer zu entdeckendem Detail sorgt für Diskussionen bei Reddit. User haben drei Theorien zum „Catwoman“-Bild.
Auf diesem „Catwoman“-Bild stimmt doch was nicht - Sehen Sie das Detail sofort? 
Mann nimmt scheinbar normales Büro-Foto auf - dann merkt er, dass er in dem Raum nicht allein war 
Ein Foto mit einem kuriosen Detail macht zurzeit im Netz die Runde. Das Bild stellt einige User vor ein Rätsel.
Mann nimmt scheinbar normales Büro-Foto auf - dann merkt er, dass er in dem Raum nicht allein war 

Kommentare