+
Gänseblümchen statt Eisblumen - so warm wird dieses Weihnachten.

So wird das Wetter in Deutschland

Sommerlicher Winter: Kein Schnee weit und breit

Offenbach - Heute halten sich zunächst meist viele Wolken am Himmel, im Nordosten und Südosten bleibt es bedeckt.

Dieser Dezember hat beste Aussichten, der wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen zu werden. Bereits jetzt sei der Monat im Mittel um 4,7 Grad zu warm, sagte Meteorologe Christian Herold vom Deutschen Wetterdienst (DWD)in Offenbach. Grund für den hohen Wert ist suptropische Luft, die vom Atlantik herüberziehende Tiefdruckgebiete nach Deutschland bringen. „Ein so permanenter Luftstrom wie jetzt ist selten“, sagte Herold.

Bis zu den Feiertagen wird sich voraussichtlich wenig ändern. Der DWD erwartet Temperaturen um die zehn Grad: „Für tiefere Lagen kann man die Hoffnung auf Schnee aufgeben. Über 1000 Meter gibt es noch einen Hauch von Hoffnung.“ Dichte Wolken sorgen dafür, dass es auch nachts relativ mild bleibt.

Hohe Temperaturen zu Weihnachten gab es in der Vergangenheit des öfteren - bei Föhn wurden am Alpenrand bereits mehrfach zwanzig Grad gemessen. Als bisher wärmster Dezembertag steht der 16. Dezember 1989 in den Wetteraufzeichnungen. Damals zeigte das Thermometer in Müllheim im Markgräfler Land 24,0 Grad an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Pfarrer in Berlin getötet - Verdächtiger gefasst
In Berlin ist ein Pfarrer aus Kongo-Brazzaville tot aufgefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann getötet wurde. Ein Verdächtiger wird am Freitag gefasst.
Pfarrer in Berlin getötet - Verdächtiger gefasst
Beziehungstat? Mann erschießt Frau und dann sich selbst
In Zürich haben sich am Freitag schreckliche Szenen abgespielt. Ein Mann erschießt nach einem Streit auf offener Straße eine Frau und richtet sich anschließend selbst.
Beziehungstat? Mann erschießt Frau und dann sich selbst
Empörung: Hilfspolizist griff bei US-Schulmassaker nicht ein
In der Schule schießt ein 19-Jähriger um sich. 17 Menschen sterben binnen sechs Minuten. Währenddessen harrt ein bewaffneter Polizist vor dem Gebäude vier Minuten …
Empörung: Hilfspolizist griff bei US-Schulmassaker nicht ein

Kommentare