+
Hunderte Polizisten durchkämmen ein Waldgebiet bei Stendal. Foto: Florian Voigt

Keine Spur

Fünfjährige seit fünf Wochen verschwunden

Stendal - Auch fünf Wochen nach ihrem Verschwinden gibt es noch keine heiße Spur zum Verbleib der fünfjährigen Inga aus Schönebeck in Sachsen-Anhalt.

Täglich gingen aber weiterhin Hinweise ein, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Am Mittwoch und Donnerstag hatten Hunderte Polizisten ein Waldgebiet bei Stendal durchkämmt.

Es liegt etwa fünf Kilometer südlich von Wilhelmshof, wo das Mädchen am 2. Mai spurlos verschwand. Mit Plakaten, mehreren TV-Aufrufen und einer Internetseite fahnden die Ermittler bundes- und europaweit nach Inga.

Zuletzt setzten sie eine Belohnung in Höhe von 25.000 Euro für den entscheidenden Tipp aus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
US-Forscher haben eine neu eröffnetes Krankenhaus genau unter die Lupe genommen. Bakterien und Keime hatten die Wissenschaftler dabei im Visier.  
So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Ein Reproduktionsmediziner in den Niederlanden hat seinen Beruf scheinbar etwas zu ernst genommen. Der Arzt soll mit eigenem Sperma mindesten 19 Kinder gezeugt haben. 
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Mittwoch warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 25. Mai 2017.
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür
Bei der Jagd auf eine Spinne hat ein Mann am Mittwoch die Polizei in Essen in Alarmbereitschaft versetzt. Mehrere Beamte riegelten den vermeintlichen Tatort ab, bis sich …
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Kommentare