+
Wärter erschossen den Gorilla Harambe, um den ins Gehege gefallenen Junge zu retten.

Junge stürzte ins Gehege

Keine Strafen gegen Eltern nach Tod eines Gorillas in US-Zoo

Cincinnati - Nach dem gewaltsamen Tod von Gorilla Harambe in einem US-Zoo werden die Eltern des Jungen, der in das Affengehege gestürzt war, nicht juristisch belangt.

Das sagte Staatsanwalt Joe Deters am Montag vor Medien in Cincinnati. Der Gorilla war erschossen worden, nachdem der Junge in das Gehege gestürzt war. Der Dreijährige war in einem unbeobachteten Moment seiner Mutter entwischt, die gerade auch auf andere Kinder aufpasste. Der Staatsanwalt sagte, das Verhalten der Mutter sei weit entfernt davon gewesen, gefährlich oder sorglos zu sein.

Der Gorilla hatte das Kind am Bein durch einen Wassergraben gezerrt. Wärter erschossen den Silberrücken, um den Jungen zu retten. Der gewaltsame Tod des Tieres machte weltweit Schlagzeilen. Gorillas sind vom Aussterben bedroht.

Kaley Cuoco unterstützt den #RipHarambe Trend

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berliner Polizei findet größere Menge Munition
Berlin (dpa) - Die Berliner Polizei hat in einer Tiefgarage in Charlottenburg eine größere Menge Munition gefunden. Der Mieter eines Tiefgaragenstellplatzes habe die …
Berliner Polizei findet größere Menge Munition
Weihnachtsbaum stürzt auf Kinderkarussell - Fünf Menschen verletzt
Beim Weihnachtsmarkt in Eschweiler bei Aachen ist ein Weihnachtsbaum auf ein Kinderkarussell gestürzt. Als Ursache hält die Polizei zwei Szenarien für möglich.
Weihnachtsbaum stürzt auf Kinderkarussell - Fünf Menschen verletzt
"Dramatisch" - Schnee und Eis sorgen für Chaos auf Straßen und Flughäfen
Der Wintereinbruch hat Einsatzkräfte in der Nacht zum Montag in Atem gehalten. In vielen Teilen Deutschlands musste die Polizei wegen Hunderter Unfälle ausrücken.
"Dramatisch" - Schnee und Eis sorgen für Chaos auf Straßen und Flughäfen
Diese Frau behauptet: „Ich habe mit mehr als 15 Geistern geschlafen“
Es klingt wortwörtlich wie aus einer anderen Welt: Eine Britin behauptet, nicht mehr mit Männern zu schlafen, weil sie lieber mit Geistern intim wird. An die 15 Geister …
Diese Frau behauptet: „Ich habe mit mehr als 15 Geistern geschlafen“

Kommentare