+
Wärter erschossen den Gorilla Harambe, um den ins Gehege gefallenen Junge zu retten.

Junge stürzte ins Gehege

Keine Strafen gegen Eltern nach Tod eines Gorillas in US-Zoo

Cincinnati - Nach dem gewaltsamen Tod von Gorilla Harambe in einem US-Zoo werden die Eltern des Jungen, der in das Affengehege gestürzt war, nicht juristisch belangt.

Das sagte Staatsanwalt Joe Deters am Montag vor Medien in Cincinnati. Der Gorilla war erschossen worden, nachdem der Junge in das Gehege gestürzt war. Der Dreijährige war in einem unbeobachteten Moment seiner Mutter entwischt, die gerade auch auf andere Kinder aufpasste. Der Staatsanwalt sagte, das Verhalten der Mutter sei weit entfernt davon gewesen, gefährlich oder sorglos zu sein.

Der Gorilla hatte das Kind am Bein durch einen Wassergraben gezerrt. Wärter erschossen den Silberrücken, um den Jungen zu retten. Der gewaltsame Tod des Tieres machte weltweit Schlagzeilen. Gorillas sind vom Aussterben bedroht.

Kaley Cuoco unterstützt den #RipHarambe Trend

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit den Hundstagen kommt Hitzewelle nach Deutschland
Jede Menge Wärme bilanziert der DWD für den bisherigen Sommer - aber nicht ungewöhnlich viele heiße Tage. Das ändert sich jetzt: Pünktlich zum Beginn der Hundstage naht …
Mit den Hundstagen kommt Hitzewelle nach Deutschland
Hitzewelle überrollt Deutschland - nächste Woche bis zu 37 Grad heiß
Sonne satt in ganz Deutschland: Nach örtlichen Gewittern am Wochenende werden kommende Woche Rekordtemperaturen des Hochsommers erwartet – mit Werten von bis zu 37 Grad.
Hitzewelle überrollt Deutschland - nächste Woche bis zu 37 Grad heiß
Lotto am Samstag vom 21.07.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 21.07.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 7 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag vom 21.07.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Nach „Holi-Party“ auf Mallorca: Tourist erblindet!
Eine bunte Holi-Party in einer Diskothek der Touristenhochburg Magaluf hat das Leben eines 18-jährigen Touristen aus Schottland wohl für immer verändert. 
Nach „Holi-Party“ auf Mallorca: Tourist erblindet!

Kommentare