+
Die NATO-geführte KFOR hat mit der Räumung von Straßensperren im Kosovo begonnen

Kosovo: KFOR räumt Straßenblockaden

Pristina - Die NATO-geführte KFOR hat mit der Räumung von Straßensperren im Kosovo begonnen, die Serben im Norden des Gebiets aufgestellt hatten.

KFOR-Sprecher Hans Wichter sagte am Montag, Friedenssoldaten hätten mindestens drei Straßenblockaden entfernt, die der Kosovo-Schutztruppe den Zugang zu Stützpunkten im Norden versperrt hätten. Wie viele Straßensperren zurückblieben, war zunächst unklar. Ein AP-Reporter beobachtete portugiesische und ungarische Friedenssoldaten dabei, wie sie vor einer von mindestens 200 Serben bewachten Barrikade anhielten. Die Straßensperren waren aus Protest gegen eine Polizeiaktion aufgestellt worden, mit der zwei umstrittene Grenzübergänge zu Serbien kontrolliert werden sollten. Nachdem sich die Polizei zurückgezogen hatte, setzten aufgebrachte Serben einen der Grenzposten in Brand und schossen auf Friedenssoldaten.

dadp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Wenn eine Drohne in ein Triebwerk gerät, drohen tödliche Unfälle. Bislang gab es noch kein solches Unglück. Aber die Gefahr steigt.
Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Streit um Hitler-Glocke: Aussagen haben keine rechtliche Folgen
Umstrittene Äußerungen über die sogenannte Hitler-Glocke von Herxheim am Berg und über den Nationalsozialismus haben für den ehemaligen Bürgermeister des pfälzischen …
Streit um Hitler-Glocke: Aussagen haben keine rechtliche Folgen
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Der Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht. Nach der Zurückstufung auf Stufe vier ist das Auge des Hurrikans nahe der Stadt Yabuoca auf die Insel getroffen.
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier
Für Gelächter hat am Mittwoch ein Mann in Pforzheim gesorgt. Er wollte sein Paket in einem Polizeirevier abgeben.
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier

Kommentare