30 Kilo Heroin aus Labor in Sevilla gestohlen

Sevilla - 30 Kilo Heroin sollte man nicht unbewacht lassen. Das machten sich Unbekannte in Sevilla zunutze. Sie sind in ein Institut eingebrochen und haben dazu noch 1,5 Kilo Kokain mitgenommen.

Unbekannte haben aus dem Labor des Instituts für Toxikologie in der südspanischen Stadt Sevilla 30 Kilogramm Heroin und 1,5 Kilogramm Kokain gestohlen. Der Diebstahl sei am Donnerstag beim Inventarisieren der im Labor aufbewahrten Drogen entdeckt worden, berichtete die Zeitung „Diario de Sevilla“ unter Berufung auf die Polizeibehörde.

Das Rauschgift sei bei mehreren Polizeiaktionen beschlagnahmt worden. In dem Labor sollte das Kokain von Wissenschaftlern untersucht und danach vernichtet werden. Die gestohlenen Drogen sollen einen geschätzten Schwarzmarktwert von etwa einer Million Euro haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Wenn eine Drohne in ein Triebwerk gerät, drohen tödliche Unfälle. Bislang gab es noch kein solches Unglück. Aber die Gefahr steigt.
Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Streit um Hitler-Glocke: Aussagen haben keine rechtliche Folgen
Umstrittene Äußerungen über die sogenannte Hitler-Glocke von Herxheim am Berg und über den Nationalsozialismus haben für den ehemaligen Bürgermeister des pfälzischen …
Streit um Hitler-Glocke: Aussagen haben keine rechtliche Folgen
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Der Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht. Nach der Zurückstufung auf Stufe vier ist das Auge des Hurrikans nahe der Stadt Yabuoca auf die Insel getroffen.
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier
Für Gelächter hat am Mittwoch ein Mann in Pforzheim gesorgt. Er wollte sein Paket in einem Polizeirevier abgeben.
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier

Kommentare