Ehe für alle? Merkel rückt vom Nein der CDU ab

Ehe für alle? Merkel rückt vom Nein der CDU ab

Malheur in der Sommerhitze

Baby im Auto eingesperrt: Eltern greifen zum Hammer

Langenlonsheim - Aus Versehen hat eine Mutter in Rheinland-Pfalz ihr vier Monate altes Baby im Auto eingeschlossen. Die Lösung für das Malheur war ebenso konsequent wie rabiat.

Wegen der großen Hitze riet der ADAC den besorgten Eltern, direkt ein Fenster einzuschlagen und nicht auf die Pannenhilfe zu warten, wie die Polizei in Bad Kreuznach am Samstag mitteilte. Die Frau hatte am Freitag in Langenlonsheim den Säugling in den Kindersitz gesetzt und die Tür geschlossen. Der Zündschlüssel befand sich aber noch im Auto. Weil plötzlich die automatische Türverriegelung das Auto verschloss, schlug schließlich der Vater des Kindes mit einem Hammer ein Fenster ein. Das Baby blieb unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Moral und Emotion pushen Posts
Was geht viral? Für politische Posts in sozialen Netzwerken haben Forscher eine Antwort gefunden. Ein Ergebnis auch: Die hohe Reichweite beschränkt sich hauptsächlich …
Moral und Emotion pushen Posts
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Als eine Gruppe Jugendlicher einen geklauten Autoscooter nach Hause schieben wollte, wurden sie der Polizei gemeldet. Dennoch konnten die Diebe entkommen.
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Grenfell Tower: Hersteller der Außenverkleidung zieht Konsequenzen
Der Hersteller der Außenverkleidung, die beim Hochhausbrand im Londoner Grenfell Tower wie ein Brandbeschleuniger gewirkt hatte, will sein Material nicht mehr in …
Grenfell Tower: Hersteller der Außenverkleidung zieht Konsequenzen
Fotofalle in Umkleidekabine für Bombe gehalten
Dass er eine Fotofalle in der Umkleidekabine eines Kleidungsgeschäfts versteckt hatte, dürfte einem 28-Jährigen aus Tschechien teuer zu stehen kommen.
Fotofalle in Umkleidekabine für Bombe gehalten

Kommentare