Kind für TV-Show gequält - Adoptivmutter verurteilt

Anchorage - Weil sie ihren Adoptivsohn grausam quälte und ihre Taten mit der Videokamera festhielt, um in eine TV-Show eingeladen zu werden, muss eine 36-Jährige nun für drei Jahre hinter Gitter.

Ein Gericht im US-Staat Alaska hat eine Adoptivmutter am Montag wegen Kindesmisshandlung zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe sowie einer Geldstrafe verurteilt. Die 36-Jährige hatte heiße Soße in den Mund ihres siebenjährigen Adoptivsohns gespritzt und ihn daraufhin eiskalt abgeduscht. Dabei habe sie ihr Tun mit einer Videokamera gefilmt, um bei einer Fernseh-Show eingeladen zu werden, erklärte die Staatsanwaltschaft. Die Frau begründete ihr Verhalten damit, dass ihr Sohn sie über dessen Schwierigkeiten in der Schule angelogen habe. An die Fernseh-Show habe sie sich dann gewandt, um pädagogische Hilfe zu bekommen, erklärte der Anwalt der Verurteilten.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Im Kreis Karlsruhe prügelte sich eine Gruppe jugendlicher Mädchen mit einer Polizeistreife. Dabei erwischte es einen Beamten so heftig, dass er vorerst dienstunfähig ist.
Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Eine Studie der Universität Indiana hat untersucht, ob Privatpersonen Falschmeldungen trotz der Informationsmasse in den sozialen Medien noch erkennen können. Das …
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Moral und Emotion pushen Posts
Was geht viral? Für politische Posts in sozialen Netzwerken haben Forscher eine Antwort gefunden. Ein Ergebnis auch: Die hohe Reichweite beschränkt sich hauptsächlich …
Moral und Emotion pushen Posts
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Als eine Gruppe Jugendlicher einen geklauten Autoscooter nach Hause schieben wollte, wurden sie der Polizei gemeldet. Dennoch konnten die Diebe entkommen.
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause

Kommentare