Rund 20 Kinder standen nach dem Unfall unter Schock und wurden von Sanitätern betreut. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
1 von 5
Rund 20 Kinder standen nach dem Unfall unter Schock und wurden von Sanitätern betreut. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
An der Haltestelle Siegfriedstraße in Braunschweig ist ein Kind von einer Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt worden. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
2 von 5
An der Haltestelle Siegfriedstraße in Braunschweig ist ein Kind von einer Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt worden. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Der Unfall ereignete sich an einer stark befahrenen Kreuzung, die anschließend weiträumig abgesperrt wurde. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
3 von 5
Der Unfall ereignete sich an einer stark befahrenen Kreuzung, die anschließend weiträumig abgesperrt wurde. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Rettungskräfte an der Unfallstelle, an der ein Kind unter eine Straßenbahn geraten und gestorben war. Foto: Christian Brahmann/dpa
4 von 5
Rettungskräfte an der Unfallstelle, an der ein Kind unter eine Straßenbahn geraten und gestorben war. Foto: Christian Brahmann/dpa
Um das getötete Kind zu bergen, musste ein Kran der Feuerwehr die Stadtbahn anheben. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
5 von 5
Um das getötete Kind zu bergen, musste ein Kran der Feuerwehr die Stadtbahn anheben. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Tragödie an der Haltestelle

Kind gerät in Braunschweig unter Straßenbahn und stirbt

In Braunschweig gerät ein Schüler an einer Haltestelle unter eine einfahrende Straßenbahn. Mitschüler und Passanten werden Augenzeugen des tödlichen Unfalls.

Braunschweig (dpa) - An einer Haltestelle in Braunschweig ist ein elfjähriger Junge von einer Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt worden.

Nach ersten Erkenntnissen lief der Schüler in einer Gruppe, kam ins Straucheln und geriet dann unter die langsam einfahrende Bahn, wie ein Polizeisprecher am Abend sagte. Zur Bergung des toten Jungen musste ein Kran der Feuerwehr die Stadtbahn anheben.

Zahlreiche Mitschüler wurden Augenzeugen des Unfalls an einer stark befahrenen Kreuzung, die anschließend weiträumig abgesperrt wurde. Nach Angaben des Einsatzleiters vor Ort standen mehrere Kinder unter Schock, vier Schüler wurden in ein Krankenhaus gebracht. Auch der Straßenbahnfahrer wurde seelsorgerisch betreut.

Die genauen Umstände des Unfalls waren zunächst unklar. Möglicherweise seien die Grundschüler auf dem Weg zu einem nahe gelegenen Schwimmbad gewesen oder von dort gekommen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Sturm "Dennis" wütet über England
Sturm und Regen ohne Ende: Am Wochenende half selbst der Regenschirm in Großbritannien nichts mehr. Das Wetter war nicht nur ungemütlich, sondern höchst gefährlich.
Sturm "Dennis" wütet über England
Coronavirus erreicht Afrika - Wirtschaft leidet immer mehr
Das Coronavirus erreicht mit Ägypten das erste afrikanische Land. In China steigt die Zahl der Infektionen mit Sars-CoV-2. Experten rechnen mit schlimmeren …
Coronavirus erreicht Afrika - Wirtschaft leidet immer mehr
Schüsse bei Zwangsräumung - Zwei Verletzte
Bei einer Zwangsräumung in Obertshausen bei Offenbach sind Schüsse gefallen. Zwei Menschen werden dabei schwer verletzt. 
Schüsse bei Zwangsräumung - Zwei Verletzte
Sars-CoV-2: Erster Patient in Bayern entlassen
Plötzlich werden deutlich mehr Fälle erfasst: In China sorgt die Statistik zu Coronavirus-Infizierten für eine Überraschung. Aus Deutschland gibt es eine gute Nachricht.
Sars-CoV-2: Erster Patient in Bayern entlassen