Kind nach Polypen-OP gestorben - Ermittlungen

Zweibrücken - Es war eine Routine-OP, doch das zweieinhalb Jahre alte Mädchen bezahlte sie mit seinem Leben. Ob die behandelnden Ärzte Schuld haben, muss nun ermittelt werden.

Ein zweieinhalb Jahre altes Mädchen ist in der Westpfalz nach einer Routine-Operation in einer HNO-Praxis gestorben. Die Staatsanwaltschaft Zweibrücken bestätigte am Freitag Medienberichte, wonach sie in dem Fall ermittelt. “Es besteht ein Anfangsverdacht gegen die beiden behandelnden Ärzte, ob ihnen aber ein Fehlverhalten vorzuwerfen ist, ist noch nicht klar“, sagte Oberstaatsanwalt Martin Graßhoff.

Das Mädchen sei am 16. Dezember im Krankenhaus gestorben, acht Tage nach der ambulanten Operation, bei der ihm Nasenpolypen entfernt werden sollten. Dabei sei es zu einem “Narkose-Zwischenfall“ gekommen. Das Kind habe laut Obduktionsergebnis einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitten und sei 50 Minuten ohne Sauerstoff gewesen, bevor es zunächst wiederbelebt werden konnte. Die Staatsanwaltschaft hat laut Graßhoff weitere Gutachten in Auftrag gegeben, um zu klären, wie es dazu kam.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zahl brandgefährdeter britischer Hochhäuser steigt auf 60
In London müssen Tausende Menschen wegen Brandschutz-Mängeln ihre Wohnungen verlassen. Darum gibt es viel Ärger. Experten finden immer mehr riskante Hochhäuser im Land.
Zahl brandgefährdeter britischer Hochhäuser steigt auf 60
Zahl brandgefährdeter Hochhäuser in Großbritannien steigt
Die Liste der brandgefährdeten Hochhäuser in London weitet sich aus. Sprachen die Behörden zuvor noch von 34 Gebäuden, ist die Zahl mittlerweile auf 60 gestiegen.
Zahl brandgefährdeter Hochhäuser in Großbritannien steigt
Hai-Alarm auf Mallorca
Palma (dpa) - Hai-Alarm auf Deutschlands Urlaubsinsel Nummer eins: Ein Blauhai vor Mallorca hat am Wochenende Angst und Schrecken unter Badegästen verbreitet. Er tauchte …
Hai-Alarm auf Mallorca
Badegäste in Angst: Hai-Alarm auf Mallorca
Mit einem Schrecken kamen zahlreiche Badegäste auf Mallorca davon. Der Grund: Ein zwei Meter langer Hai schwamm im seichten Wasser ganz dicht an ihnen vorbei. 
Badegäste in Angst: Hai-Alarm auf Mallorca

Kommentare