Hund fällt Kind an - Biss in Hals und Bein

Schwanheide - Ein Hund hat ein fünf Jahre altes Kind angefallen und in den Hals sowie ins Bein gebissen. Der Hundehalter gab an, es hätte für das Tier keinen Grund für diese Reaktion gegeben.

Der Junge war am Freitagnachmittag auf dem Grundstück des Großvaters in Schwanheide im Landkreis Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern von einem Trampolin gesprungen, als der Dobermann-Rottweiler-Mischling über ihn herfiel, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Rüde biss dem Kind in den Hals und ins Bein. Der aus Niedersachsen stammende Junge wurde schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt. Er kam in eine Klinik in Lüneburg.

Der Hund gehörte einer Familie, mit deren Tochter der Junge gemeinsam gespielt hatte. Das Tier durfte sich frei auf dem Grundstück bewegen. Laut Polizei hatte es für den Hundehalter keinen Grund gegeben, dass der Hund zubeißen könnte.

Das Tier wurde in Quarantäne genommen. Über seinen Verbleib wurde noch nicht entschieden. Gegen den Hundehalter wurde Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare