+
Dieses Phantombild veröffentlichte die Polizei.

Fahndung läuft auf Hochtouren

Kind (6) misshandelt: Hinweise nach Phantombild

Upgant-Schott - Mehrere Zeugen haben sich nach dem Gewaltverbrechen an einer Sechsjährigen im ostfriesischen Upgant-Schott zu dem Phantombild gemeldet.

„Es gibt Hinweise auf Personen, die wir überprüfen“, sagte Polizeisprecherin Sabine Kahmann am Montag. Die Sonderkommission hatte am Sonntag das Bild eines Mannes veröffentlicht, der sich nach Zeugenaussagen zur Tatzeit am Schulgelände aufgehalten haben soll. Spielende Kinder hatten dort am Donnerstag das schwer verletzte Mädchen gefunden. Ob der Mann als Täter infrage kommt, ist offen. „Erst mal behandeln wir ihn als Zeugen“, sagte Kahmann.

Zum Zustand des Mädchens wollte sie keine Angaben machen. Es liegt zurzeit im künstlichen Koma.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheintalbahn soll erst am 7. Oktober freigegeben werden
Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll erst am 7. Oktober freigegeben werden
Todesschütze von Konstanz stand unter Drogen
Der 34-Jährige, der vor mehr als drei Wochen einen Türsteher vor einer Diskothek in Konstanz erschoss, stand zur Tatzeit erheblich unter Drogen und Alkohol. 
Todesschütze von Konstanz stand unter Drogen
Warum dieses Koala-Baby in der Wildnis keine Chance hätte
Mit seinem weißen Fell ist das Koala-Baby Joey aus dem Australia Zoo wahrlich eine Seltenheit. So süß es aussieht, in der Wildnis hätte es genau deshalb schlechte …
Warum dieses Koala-Baby in der Wildnis keine Chance hätte
Zahl der Verkehrstoten deutlich gestiegen
Über 1500 Menschen sind von Januar bis Juni auf deutschen Straßen gestorben - mehr als im Vorjahreszeitraum. Das Risiko, bei einem Unfall zu sterben, ist in den …
Zahl der Verkehrstoten deutlich gestiegen

Kommentare