+
Die vergrößerten Aufnahmen aus der Überwachungskamera des Tatorts sind unscharf, doch die Polizei ist für jeden Hinweis auf den Mann, der als wichtiger Zeuge des Verbrechens an der Sechsjährigen gilt, dankbar.

Brutales Verbrechen

Kind (6) misshandelt: Dieser Mann gesucht

Upgant-Schott - Die Polizei sucht im Fall eines schwer verletzten Mädchens im ostfriesischen Upgant-Schott mit Hilfe von Aufnahmen aus einer Überwachungskamera nach Zeugen.

Sie wollen vor allem mit einem Mann sprechen, der auf Videoaufnahmen von dem Schulgelände zu sehen ist. Er wird folgendermaßen beschrieben: Kräftige Figur dunkle, kurze Haare bekleidet mit einem dunklen Oberteil, einer dreiviertellangen Hose (eventuell blauen Jeanshose) und einem dunklen Käppi.

Es seien bereits einige Hinweise von Zeugen eingegangen, sagte Polizeisprecherin Sabine Kahmann am Samstag. „Die arbeiten wir ab.“

Dieser Mann oder Personen, die Hinweise zu seiner Identität geben können, werden gebeten, sich unter der gesondert eingerichteten Telefonnummer: 04941/606-316 oder 606-515 der Polizei Aurich zu melden.

Was genau mit dem Mädchen geschah, ist aber nach wie vor unklar. Kinder hatten die schwer verletzte Sechsjährige am Donnerstag an der Grundschule gefunden. Sie war nicht mehr ansprechbar. Ärzte versetzten sie in ein künstliches Koma.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zigarette auf Flugzeugklo - Brite muss neuneinhalb Jahre in Haft
Birmingham - Weil er sich auf dem Flugzeugklo eine Zigarette angezündet und damit eine Notlandung ausgelöst hat, muss ein 46 Jahre alter Brite für mehr als neun Jahre …
Zigarette auf Flugzeugklo - Brite muss neuneinhalb Jahre in Haft
Möglicherweise bewaffnet: Gefangener flieht aus Psychiatrie
Ein Pfleger wurde bei der Attacke schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Die Polizei fahndet mit einem Hubschrauber nach dem 35-Jährigen und prüft mögliche …
Möglicherweise bewaffnet: Gefangener flieht aus Psychiatrie
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen
Um weiße Hirsche rankt sich ein Mythos: Wer sie schießt, stirbt kurz darauf. Forscher wollen nun eine Population in Hessen genauer untersuchen.
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen
Die Erinnerung dient als Kompass für wandernde Zebras
Forscher haben untersucht, wie sich Zebras bei ihren langen Wanderungen orientieren. Die Ergebnisse sollen dem Schutz der Tiere dienen.
Die Erinnerung dient als Kompass für wandernde Zebras

Kommentare