Kind stürzt in den Rhein und ertrinkt

Emmerich - Ein Kind ist am Dienstag in Emmerich von einem Frachtschiff in den Rhein gestürzt und ertrunken.

Rettungskräfte versuchten vergeblich, den dreieinhalbjährigen Jungen wiederzubeleben. Wie es am Abend bei der Polizei in Kleve (Nordrhein-Westfalen) hieß, wollte die vierköpfige Familie zu einem Landgang aufbrechen, als das Unglück geschah. Der Junge war anscheinend für einen kurzen Moment unbeaufsichtigt und vom Inneren des Schiffs nach draußen gelangt. Der Vater bemerkte kurz danach nur noch aufsteigende Luftblasen im Hafenbecken. Der 33-Jährige sprang ins Wasser, um nach seinem Sohn zu tauchen. Doch vermutlich war der Junge durch die Strömung im Zollhafen der niederrheinischen Stadt unter das Schiff gezogen worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht
Eine Frau biegt falsch auf eine Bundesstraße ein, rammt mit ihrem Auto einen anderen Wagen und reißt dessen Fahrer mit in den Tod.
Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht
Spuren im Schnee führen Polizei zu Einbrechern
Freiburg - Der Winter ist nicht nur eine schöne Jahreszeit zum Schlitten fahren - sie hilft der Polizei auch dabei, Verbrechen aufzuklären. So wie einen Einbruch in …
Spuren im Schnee führen Polizei zu Einbrechern
Angeklagter bestreitet Tötungsabsicht nach Baustellen-Streit
Auf einer Baustelle arbeiten ein Pflasterer und ein Asphaltierer. Sie geraten in Streit - um einen Lastwagen, der angeblich über frischen Asphalt gefahren ist. Am Ende …
Angeklagter bestreitet Tötungsabsicht nach Baustellen-Streit
Lichter am Piccadilly Circus gehen aus
London - Neben Tower Bridge und Big Ben ist es eines der Wahrzeichen Londons: Der Piccadilly Circus mit seinen riesigen Leuchtreklamen. Doch genau die wurden jetzt …
Lichter am Piccadilly Circus gehen aus

Kommentare