Kind stundenlang in Bus vergessen

Cottbus - Ein achtjähriger Schüler ist im brandenburgischen Cottbus stundenlang in einem Bus vergessen worden. Myteriös sind bisher die Umstände, die zu dem ungewöhnlichen Vorfall führten.

Ein Fahrdienst hatte den Jungen am frühen Mittwochmorgen zu Hause abgeholt, der Achtjährige kam aber nie in der Schule an. Laut Polizei übersah ihn vermutlich der Busfahrer. Der stellte sein Fahrzeug dann auf einem Firmengelände ab. Am Nachmittag schlug die Mutter Alarm, am späten Mittwochabend wurde der Junge gefunden.

Warum sich der Schüler nicht rechtzeitig bemerkbar machen konnte, war nicht bekannt. Gegen den Busfahrer ermittelt die Kriminalpolizei wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Das Kind sei “den Umständen entsprechend wohlbehalten“ gefunden und nach einer ärztlichen Untersuchung seinen Eltern übergeben worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ein Sprecher lobte das kluge Verhalten des Vermissten: So habe sich der Schüler seinen Schulproviant sorgsam eingeteilt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Die Bewohner eines geräumten Hochhauses in Dortmund können nach Einschätzung des Eigentümers frühestens in zwei Jahren in ihre Wohnungen zurückkehren.
Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Vor der Kanareninsel Teneriffa sind am Montag zwei deutsche Urlauber ertrunken. Das teilte die Regionalregierung mit.
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Schon 71 "Behinderungen durch Drohnen" haben Piloten in Deutschland gemeldet. Einen Zusammenstoß gab es hierzulande aber noch nicht. Dies ist nun in Kanada passiert.
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei
Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Ex-Hurrikan „Ophelia“ in Irland am Montag ist auf drei gestiegen. 
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei

Kommentare