+
Ein Kind wurde in einem Freibad vermisst.

Shitstorm im Netz

Kind vermisst? Mutter soll Durchsage im Freibad bezahlen 

Eine Mutter möchte ihr vermisstes Kind ausrufen lassen. Doch das Freibadpersonal verlangt dafür einen Euro. Auf Facebook sorgt das für einen heftigen Shitstorm. 

Bönnigheim – „Hilfeleistung Fehlanzeige“, so oder so ähnlich beschimpfen derzeit viele Facebook-Nutzer das Bönnigheimer Mineralfreibad im Landkreis Ludwigsburg (Baden-Württemberg). 

Der Grund: Das Badpersonal verlangte für eine Durchsage nach einem vermissten Kind einen Euro. Das Freibad selbst wollte sich zu dem Vorfall zunächst nicht äußern. 

Trotzdem scheint die Lage nicht ganz eindeutig. Denn der vermeintliche Notfall war offenbar keiner. Warum, lesen Sie bei unserem Partnerportal echo24.de*.

Auch in Dachau sorgt ein Vorfall in einem Schwimmbad für Diskussionen - wie Merkur.de* berichtet, forderte ein Bademeister eine Frau auf, ihr Bikini-Oberteil zu schließen.

echo24.de und Merkur.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Viele Menschen in der Karibik sind noch mit der Beseitigung der Schäden von Hurrikan "Irma" beschäftigt. Da holt sie "Maria" ein und richtet Unheil an. Das …
Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Er hat gedacht, er sei vor ihren Angriffen gefeit: Bei dem Versuch einen vermissten 16-Jährigen durch ein Ritual ausfindig zu machen, wird ein Schamane von Krokodilen …
Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Von Belgien aus führte Deutschland im Ersten Weltkrieg seinen berüchtigten U-Boot-Krieg. Etliche Schiffe der kaiserlichen Marine wurden dabei versenkt. Nun entdeckten …
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Drei Menschen sind tot, darunter ein kleiner Junge. Tatverdächtig ist der Vater des Sechsjährigen. Jetzt wurde der Mann gefasst.
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Kommentare