+

Kind verteilt tausende Euro auf dem Schulhof

Tel Aviv - Ein israelischer Junge hat auf dem Schulhof eine Riesensumme von 40 000 Schekel (etwa 8000 Euro) verteilt. Wie er zu so viel Geld kam und warum er das gemacht hat:

Das Geld hatte der Junge unter der Matratze seines Vaters gefunden. Lehrer an der Grundschule in Ramle bei Tel Aviv hätten am Montag die Polizei alarmiert, nachdem sie viele Kinder mit ungewöhnlich großen Geldsummen bemerkten, bestätigte der israelische Polizeisprecher Mickey Rosenfeld am Dienstag.

“Es gab viele Freudenschreie unter den Kindern, aber der Junge, der mit dem Geld gekommen war, war etwas verwirrt, weil ihm dämmerte, dass er etwas falsch gemacht hat“, sagte die Schulleiterin der israelischen “Jediot Achronot“. Einige Kinder hätten dem Jungen im Grundschulalter für horrende Summen einzelne Murmeln verkauft.

Die Polizisten konnten jedoch unter den Kindern fast das ganze Geld wieder einsammeln, wie Sprecher Rosenfeld bestätigte. Der herbeigerufene Vater des kleinen “Robin Hood“ sei deshalb vor Erleichterung in Tränen ausgebrochen. Das Geld sei sauer Erspartes aus seinem Tante-Emma-Laden. Er habe seinen kleinen Sohn trotzdem in die Arme genommen und ihm versichert, er sei ihm nicht böse.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare