+
Ein Foto von der Pressekonferenz

Kinder-Entführung: Vater spricht über Motiv

Celle - Der Vater der vier entführten Kinder aus der Lüneburger Heide hat bei der Justiz erstmals über seine Motive für die monatelange Flucht nach Afrika ausgepackt.

Der Mann sagte den Ermittlern, er sei mit dem Lebens- und Erziehungsstil seiner Ehefrau nicht einverstanden gewesen. Deswegen habe er seine vier Kinder, für die er kein Sorgerecht mehr hatte, ins Ausland gebracht.

“Er war auch mit der religiösen Erziehung durch die Mutter nicht einverstanden“, sagte Staatsanwalt Lars Janßen der Nachrichtenagentur dpa am Freitag in Celle. Ursprünglich habe der Vater geplant, mit den Geschwistern nach Griechenland zu flüchten, teilten die Ermittler mit. Dies habe der 37-Jährige dann aber verworfen, weil ihm die Gefahr einer Entdeckung dort zu groß erschienen sei.

Stattdessen war der 37-Jährige mit den Kindern mehr als vier Monate in Ägypten untergetaucht. Vor rund zwei Wochen war er in Kairo entdeckt und festgenommen worden. Zwischenzeitlich hielt er sich mit den Geschwistern im Alter zwischen vier und neun Jahren auch im Sudan auf. Dort sei es ihm aber zu risikoreich erschienen, so dass er mit den Geschwistern nach Ägypten zurückkehrte.

In Kairo wohnte der Mann nach Angaben der Staatsanwaltschaft in einem nahezu ausschließlich von Ägyptern bewohnten Stadtteil. Touristische Ziele habe er aus Angst vor einer Entdeckung bewusst vermieden, gab der Vater bei seiner Vernehmung zu Protokoll. Ägyptische Polizeibeamte hatten den Mann in einem Internet-Café in Kairo entdeckt.

Der 37-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Er muss sich vor Gericht wegen Kindesentziehung verantworten. Dieses Delikt kann mit bis zu zehn Jahren Haft bestraft werden - in weniger schwerwiegenden Fällen kann aber auch nur eine Geldstrafe verhängt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Impfgegnerin scheitert vor dem BGH
Angst vor Impfschäden, Misstrauen gegenüber den Ärzten: Im Gegensatz zum Vater des Kindes wollte eine Mutter keine Impfungen für ihr Kind. Nun hat der Bundesgerichtshof …
Impfgegnerin scheitert vor dem BGH
Deutsche zufrieden mit Wohlstand, aber besorgt über Zukunft
Dem Großteil der Menschen in Deutschland geht es nach eigenem Empfinden wirtschaftlich gut. Aber die Menschen haben zugleich immer mehr Angst vor der Zukunft. Wie passt …
Deutsche zufrieden mit Wohlstand, aber besorgt über Zukunft
Frau kauft diesen Diamantring in Ramschladen - jetzt ist sie reich
Sie dachte, er sei eine Fälschung und hatte keine Ahnung, wie wertvoll der Stein in Wirklichkeit war: Ein Billig-Kauf im Ramschladen ist für eine Britin zum unverhofften …
Frau kauft diesen Diamantring in Ramschladen - jetzt ist sie reich
Mann tötet seine Eltern, dann ruft er die Polizei
In einer Essener Wohnung hat womöglich ein Sohn seine Eltern erstochen. Der 38-Jährige rief selbst die Polizei. Als die Beamten eintrafen, war er schwer verletzt.
Mann tötet seine Eltern, dann ruft er die Polizei

Kommentare