+
Der Schulbus im sächsischen Lichtenberg brannte völlig aus.

Fahrzeug brannte aus

Kinder retten sich aus brennendem Schulbus

Lichtenberg - Am Freitagmorgen brach im Motorraum eines Schulbusses in Sachsen plötzlich Feuer aus. Kurz darauf brannte der Bus lichterloh, doch die Kinder an Bord konnten sich retten.

Zwanzig Kinder und vier Erwachsene haben sich im sächsischen Lichtenberg aus einem brennenden Schulbus gerettet. Die Flammen zerstörten am Freitag den Bus komplett, wie ein Mitarbeiter der Polizei Görlitz sagte. Die Insassen blieben unverletzt. Der Busfahrer habe bemerkt, dass Qualm aus dem Motorraum aufgestiegen sei. Die Kinder und Erwachsenen seien daraufhin ohne größere Panik ausgestiegen, hieß es bei der Polizei. Erst danach habe der Bus richtig in Flammen gestanden. Der Sachschaden wurde auf etwa 60 000 Euro geschätzt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stromleitung stürzt auf ICE mit hunderten Fahrgästen
Schreck im Hamburger Hauptbahnhof: Eine Oberleitung reißt und stürzt auf einen einfahrenden Zug. Hunderte Fahrgäste sitzen stundenlang fest.
Stromleitung stürzt auf ICE mit hunderten Fahrgästen
Kim Dotcom darf in die USA ausgeliefert werden
Auckland (dpa) - Der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom darf in die USA ausgeliefert werden. Das entschied ein Gericht in Neuseeland. Die US-Ankläger hatten dem …
Kim Dotcom darf in die USA ausgeliefert werden
Polizist erschießt mutmaßlichen Wohnungseinbrecher
In einer Wohnung in Herten schießt ein Polizist auf einen mutmaßlichen Einbrecher. Der Mann soll Beamte angegriffen haben.
Polizist erschießt mutmaßlichen Wohnungseinbrecher
Kim Dotcom darf an die USA ausgeliefert werden
Auckland - Der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom darf in die USA ausgeliefert werden. Das entschied ein Gericht in Neuseeland am Montag.
Kim Dotcom darf an die USA ausgeliefert werden

Kommentare