Karlsruhe erlaubt G20-Protestcamp - aber stark eingeschränkt

Karlsruhe erlaubt G20-Protestcamp - aber stark eingeschränkt
+
Bei einem Verkehrsunfall in Bangladesch sind mindestens 42 Kinder ums Leben gekommen.

42 Kinder sterben bei Verkehrsunfall in Bangladesch

Dhaka - Ein Verkehrsunfall in Bangladesch hat am Montag mindestens 42 Kinder das Leben gekostet. Sie waren auf dem Rückweg von einem Fußballturnier. Es werden weitere Todesopfer befürchtet.

Ein Polizeisprecher erklärte, ein Lastwagen habe rund 60 Kinder im Alter von acht bis 12 Jahren von einem Fußballturnier abgeholt. Daraufhin sei das Fahrzeug im südöstlichen Distrikt Chittagong von der Straße abgekommen und in einen Kanal gestürzt. Rettungskräfte zogen 42 Leichen aus den Trümmern. Laut Polizei sind noch weitere Todesopfer zu befürchten. Über Überlebende lägen zunächst keine Angaben vor, hieß es. Das Militär beteiligte sich an der Rettungsaktion, während aus den umliegenden Städten Ärzte zur Unglücksstelle entsandt wurden, um die Überlebenden zu versorgen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verhängnisvoller Blitzeinschlag: Flugzeug muss umkehren
Auch über den Wolken ist der Mensch nicht sicher vor Naturgewalten: Ein Blitzeinschlag veranlasste einen abgehobenen Airbus dazu, auf schnellstem Wege umzukehren. 
Verhängnisvoller Blitzeinschlag: Flugzeug muss umkehren
Lotto am Mittwoch vom 28.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom 28.06.2017. 5 Millionen Euro sind heute im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 28.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Scherz oder Sensation? Riesen-Aufregung um diese Mars-Bilder
Der Kartendienst Google Maps zeigt auf dem Mars einen größeren Gebäudekomplex an. Die Aufnahmen sorgen für Verwirrung: Kann das wirklich sein? Oder ist alles bloß ein …
Scherz oder Sensation? Riesen-Aufregung um diese Mars-Bilder
Nach Horror-Tat: Höchststrafe für Sexualstraftäter
Einen Sexualstraftäter, der zur Vertuschung ein Missbrauchsopfer eine Staumauer hinabstürzte, erwartet nun ein vernichtendes Schicksal.
Nach Horror-Tat: Höchststrafe für Sexualstraftäter

Kommentare