+
Bei einem Verkehrsunfall in Bangladesch sind mindestens 42 Kinder ums Leben gekommen.

42 Kinder sterben bei Verkehrsunfall in Bangladesch

Dhaka - Ein Verkehrsunfall in Bangladesch hat am Montag mindestens 42 Kinder das Leben gekostet. Sie waren auf dem Rückweg von einem Fußballturnier. Es werden weitere Todesopfer befürchtet.

Ein Polizeisprecher erklärte, ein Lastwagen habe rund 60 Kinder im Alter von acht bis 12 Jahren von einem Fußballturnier abgeholt. Daraufhin sei das Fahrzeug im südöstlichen Distrikt Chittagong von der Straße abgekommen und in einen Kanal gestürzt. Rettungskräfte zogen 42 Leichen aus den Trümmern. Laut Polizei sind noch weitere Todesopfer zu befürchten. Über Überlebende lägen zunächst keine Angaben vor, hieß es. Das Militär beteiligte sich an der Rettungsaktion, während aus den umliegenden Städten Ärzte zur Unglücksstelle entsandt wurden, um die Überlebenden zu versorgen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familiendrama in Italien: Mann erschießt Frau und feuert vom Balkon
Erst erschießt er seine Frau, dann feuert er vom Balkon und richtet die Waffe schließlich gegen sich selbst: In einer Kleinstadt in Süditalien ist es am Montag zu einem …
Familiendrama in Italien: Mann erschießt Frau und feuert vom Balkon
Vater postet dieses Bild von Tochter auf Facebook - kurz darauf ist sie tot
Wie kann ein Mensch nur so etwas machen? Zuerst postete ein Familienvater ein Bild seiner achtjährigen Tochter auf Facebook - keine Stunde später soll er sie getötet …
Vater postet dieses Bild von Tochter auf Facebook - kurz darauf ist sie tot
Strengere Richtlinien für US-Forschungsgelder
Forscher brauchen Geld, um klinische Studien durchführen zu können. In den USA bekommen sie das auch von der Gesundheitsbehörde NIH. Die führt jetzt aber strengere …
Strengere Richtlinien für US-Forschungsgelder
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
Wegen hoher Lawinengefahr sind im bekannten französischen Skiort Chamonix beim Mont Blanc mehr als hundert Hütten evakuiert worden.
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert

Kommentare